Pflaumenkuchen: schnelles und leckeres Rezept

Pflaumenkuchen mit Puderzucker auf Schieferplatte
Foto: AdobeStock/ anna_shepulova
Dieser Pflaumenkuchen ist so schnell gebacken, dazu super lecker und locker leicht. Perfekt, wenn sich spontan Gäste ankündigen oder Sie nicht viel Zeit in der Küche verbringen wollen.
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 30 Minuten + 60 Minuten Backzeit

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
10
Portionen

Für den Teig

g g Pflaumen

g g Mehl

Pk. Pk. Backpulver

g g Butter (weich)

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillezucker

Prise Prisen Salz

Eier (Kl. M)

Puderzucker (zum Bestäuben)


Zubereitung

  1. Pflaumen waschen, entsteinen und vierteln.
  2. Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben und mischen.
  3. Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz in eine weitere Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührers mind. 8 Min. schaumig schlagen. Eier nacheinander je 1⁄2 Min. unterrühren. Mehlmischung bei kleinster Stufe zügig unterrühren.
  4. Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm Ø) geben und mit einem Teigspatel gleichmäßig verstreichen. Pflaumen schuppenartig auf dem Teig belegen und leicht eindrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) im unteren Ofendrittel 1 Std. backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  5. Springformrand vom Kuchen lösen, Kuchen auf eine Platte geben und mit Puderzucker bestäubt servieren.
Tipp Wenn Sie keine Pflaumen haben, können Sie den Kuchen auch mit Zwetschgen oder Äpfeln backen.

Was ist der Unterschied zwischen Zwetschgen- und Pflaumenkuchen?

Pflaumen und Zwetschgen werden häufig synonym verwendet, sind jedoch unterschiedliche Früchte. Sie gehören zur gleichen Familie der Steinfrüchte, sie unterscheiden sich aber beispielsweise in ihrer Form, Farbe und Saftigkeit. Während Zwetschgen eher länglich bis eiförmig sind, haben Pflaumen eine runde Form. Zwetschgen lassen sich meist leichter entsteinen und tragen weniger Saft in sich, was sie zum Backen geeigneter machen. Aber auch Pflaumen schmecken hervorragend in Kuchen, Datschi und Co.

Tipp: Haben Sie sehr saftige Pflaumen, dann können Sie auf den Teig etwas Sahnesteif streuen, bevor Sie die Pflaumen auf den Teig geben. Das sorgt dafür, dass der Teig nicht zu nass wird.

Noch mehr Rezepte mit den süßen Steinfrüchten