Pochiertes Ei mit Spinat auf Brot

essen & trinken 1/2022
Pochiertes Ei auf Brot mit Spinat
Foto: Tobias Pankrath
Ganz schön „posh“, ein schalenloses Ei im Wasserbad zu garen und mit Spinat und Erbsensprossen auf geröstetem Brot zu drapieren. Davon gehen sonntags auch mal zwei.
Koch: Vladlen Gordiyenko
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 478 kcal, Kohlenhydrate: 28 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
2
Portionen
100

ml ml Weißweinessig

100

g g Spinat (Babyleaf)

1

rote Zwiebel (60 g)

1

Knoblauchzehe

2

Scheibe Scheiben Schwarzbrot

2

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

Muskat (frisch gerieben)

0.5

Bio-Zitrone

100

g g Frischkäse

2

Eier (Kl. M, frisch)

0.5

Beet Beete Erbsensprossen

Zubereitung

  1. 1 l Wasser mit Essig aufkochen. Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Zwiebel in feine Ringe schneiden. Knoblauch fein würfeln.
  2. Schwarzbrot diagonal halbieren und in einer Pfanne ohne Fett anrösten, herausnehmen. Olivenöl in derselben Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten dünsten. Die Hälfte vom Spinat zugeben und ca. 1 Minute mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.
  3. Zitrone heiß waschen, trocken reiben, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Frischkäse mit Zitronenschale und -saft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Gedünsteten Spinat mit restlichem Spinat mischen. Geröstetes Brot mit Frischkäsecreme bestreichen und Spinat darauf verteilen.
  5. Eier einzeln in Tassen aufschlagen. Mit einem Holzlöffel einen leichten Strudel ins Wasser rühren. Eier nach-einander hineingleiten lassen und bei milder Hitze 3–4 Minuten garen, dabei gelegentlich mit einer Schaumkelle vorsichtig wenden. Aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und auf dem Spinat anrichten. Mit Salz, Pfeffer und abgezupften Erbsensprossen bestreuen und servieren.