Portobello-Pilze mit Dinkel und Tofu-Dressing

essen & trinken 10/2020
Portobello-Pilze mit Dinkel und Tofu-Dressing
Foto: Thorsten Suedfels
Mit Miso mariniert und von Dinkel und Grillgemüse flankiert zieht der Portobello-Pilz eine amtliche Show ab – ganz ohne fleischige Begleitung. Sein Erfolgs­geheimnis: cremiges Seidentofu-Dressing!
Achim Ellmer, e&t Koch
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Gut vorzubereiten, Herbst

Pro Portion

Energie: 671 kcal, Kohlenhydrate: 43 g, Eiweiß: 23 g, Fett: 41 g

Zutaten

Für
4
Portionen

rote Paprikaschoten

Salz

Pfeffer

El El Zitronensaft

g g Dinkel (am besten Kochdinkel, s. Tipp; Bio-Laden)

El El Kürbiskerne

Stiel Stiele Koriandergrün

Knoblauchzehe

El El Olivenöl

Tl Tl Chiliflocken

Portobello-Pilze

El El Miso-Paste (hell)

El El Sojasauce

Tl Tl Honig

g g Seidentofu (Bio-Laden)

g g Ingwer (frisch)

Tl Tl Apfelessig

El El Tahin (helle Sesampaste)

Frühlingszwiebel

Römersalatherzen


Zubereitung

  1. Paprika putzen, waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Paprikaviertel mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Unter dem heißen Backofengrill 15–20 Minuten rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprika aus dem Backofen nehmen, mit einem feuchten Küchentuch 10 Minuten abdecken und ausdämpfen lassen. Anschließend häuten und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.
  2. Dinkel nach Packungsanweisung in kochendem Wasser garen.
  3. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, auf einem Teller abkühlen lassen und mittelfein hacken. Koriander mit den zarten Stielen fein schneiden. Knoblauch fein hacken. Kürbis­kerne, Koriander und Knoblauch mit 5 El Öl mischen und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.
  4. Inzwischen die Stiele der Pilze, falls nötig, so kürzen, dass die Pilze eben liegen. 2 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Pilze darin 10 Minuten bei starker Hitze braten, dabei ab und zu wenden. Miso-Paste, 2 El Sojasauce, 1 Tl Honig und 2 El Öl verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Pilze aus der Pfanne nehmen, mit der Miso-Mischung bestreichen, nebeneinander mit den Deckeln nach unten in eine Auflaufform setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20–25 Minuten backen.
  5. Dinkel im Sieb abgießen und mit Salz würzen.
  6. Tofu im Sieb abtropfen lassen. Ingwer schälen und mit Tofu, restlichem Honig, restlicher Sojasauce, Essig, Tahin, 40 ml Wasser und 1 Prise Salz mit dem Schneidstab glatt pürieren. Frühlings­zwiebel putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Römersalat waschen, trocken schütteln und längs halbieren.
  7. Schnittflächen der Salat-Hälften mit restlichem Öl bestreichen und mit Salz würzen. Salat am besten In einer Grillpfanne 1–2 Minuten bei starker Hitze auf den Schnittflächen braten.
  8. Dinkel, Pilze, Paprika, Salat und Tofu-Dressing auf Tellern anrichten, mit Kürbiskern-Salsa beträufeln, mit Frühlingszwiebeln bestreuen und servieren.
Tipp Statt Kochdinkel können Sie auch normalen Dinkel verwenden. Verglichen mit Kochdinkel hat er mehr Biss, und die Garzeit ist etwas länger.