VG-Wort Pixel

Poutine: Rezept für das kanadische Original

Poutine: traditionelles kanadisches Fast-Food mit Pommes, Bratensauce und geschmolzenem Käse
Foto: Adobe Stock/GreenArt Photography
Poutine: knusprige Pommes, Bratensauce und geschmolzener Käse – der kanadische Snack-Klassiker ist auch bei uns ein Highlight für alle, die es deftig mögen.
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 892 kcal, Kohlenhydrate: 59 g, Eiweiß: 39 g, Fett: 55 g

Zutaten

Für
4
Portionen
12

festkochende Kartoffeln (mittelgroß)

Öl (zum Frittieren)

500

g g Cheddar (alternativ geriebener Mozzarella)

2

Schalotten

2

Knoblauchzehen

1

l l Rinderbrühe

4

Tl Tl Worcestershiresauce

60

g g Butter

60

g g Mehl

Salz

Pfeffer

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, abwaschen und in dicke Stifte schneiden. Den Cheddar ist Stücke schneiden.
  2. Schalotten und die Knoblauchzehen abziehen, klein schneiden und in einem großen Topf in etwas Öl anbraten. Mit der Rinderbrühe und der Worcestershiresauce aufgießen und kurz aufkochen.
  3. In einem kleinen Topf Butter schmelzen, Mehl dazugeben und zu einer Mehlschwitze verrühren. Gleichmäßig unter die Bratensoße rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Öl zum Frittieren in einem Topf oder einer Fritteuse auf 140 Grad erhitzen.
  5. Kartoffelstifte unter fließendem Wasser gut abspülen und mit Küchenpapier komplett trocken tupfen.
  6. Die Pommes portionsweise für 5 Minuten im heißen Fett vorgaren. Anschließend herausnehmen und das Öl auf 175 Grad erhitzen. Wenn die Temperatur erreicht ist, die Pommes erneut für 2–3 Minuten frittieren bis sie goldbraun sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen.
  7. Die Pommes auf einem Teller anrichten, Käse darüber streuen und mit der Bratensoße übergießen.
Tipp Wer Zeit sparen möchte, kann auf Steakhouse-Pommes aus der Tiefkühltruhe zurückgreifen und diese nach Anleitung zubereiten, mit dem Käse bestreuen und mit der Bratensauce übergießen.

Poutine, das kanadische Nationalgericht – was ist das eigentlich?

Poutine ist eine in Kanada populäre Fast-Food-Spezialität. Sie besteht aus Pommes frites, Käsebruch und darübergegossener Bratensauce. Die Kartoffeln sind eher gröber geschnitten als normale Pommes frites und werden traditionell doppelt frittiert, wodurch sie besonders kross werden.

Welchen Käse verwendet man für Poutine?

Ganz klassisch werden statt gereiftem Cheddar so genannte "Cheese curds" für die Zubereitung der Poutine verwendet – dies sind Käsebruchstücke, die bei der Herstellung von Cheddar-Käse entstehen, noch bevor dieser zur Reife in Formen gepresst wird. Alternativ wird das Gericht mit reifem Cheddar oder mit Mozzarella zubereitet.

Poutine: köstliche Varianten

Sauce satt: Rezepte für Bratensauce

Zum Weiterstöbern