Pulpo-Tempura mit Wasabi-Mayonnaise

essen & trinken 1/2022
Pulpo-Tempura mit Wasabi-Mayonnaise
Foto: Janne Peters
In handliche Stücke geschnitten und umhüllt von luftigem Teig wird der Tintenfisch zum Luxusbissen. In der zartgrünen Mayo steckt auch frischer Koriander. Köstlich, diese Kombi!
Koch: Julia Luck
Fertig in 1 Stunde plus Garzeit ca. 1 Stunde plus Kühlzeit mindestens 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 491 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 26 g, Fett: 36 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Pulpo-Tempura

1

Pulpo (ca. 1,2 kg, küchenfertig; beim Fischhändler vorbestellen)

2

Lorbeerblätter (mehr nach Belieben)

Salz

1

Pk. Pk. Tempurateig-Mischung (150 g )

12

Stiel Stiele Koriandergrün

Wasabi-Mayonnaise

1

Knoblauchzehe

1

Ei (Kl. M)

1

Tl Tl Senf (mittelscharf)

2

Tl Tl Limettensaft

Salz

200

ml ml Sonnenblumenöl

8

Stiel Stiele Koriandergrün (mehr nach Belieben)

2

Tl Tl Wasabi-Paste

Zucker

Außerdem: 1 l neutrales Öl zum Frittieren, Küchenthermometer

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Pulpo-Tempura Pulpo sorgfältig waschen und tropfnass mit den Lorbeerblättern in einen breiten Topf geben, eventuell etwas Wasser angießen (der Boden sollte ca. 1 cm hoch bedeckt sein). Leicht salzen und mit Deckel bei mittlerer Hitze aufkochen. Hitze reduzieren. Pulpo ca. 1 Stunde weich kochen, dabei nach ca. 30 Minuten wenden. Gegarten Pulpo herausnehmen, abkühlen lassen.
  2. Für die Wasabi-Mayonnaise Knoblauch, Ei, Senf, Limettensaft, etwas Salz und Öl in einen hohen Rührbecher geben (alle Zutaten für die Mayonnaise sollten Raumtemperatur haben). Stabmixer hineinstellen, einschalten, langsam hochziehen und so lange pürieren, bis eine cremige Mayonnaise entstanden ist. Koriandergrün mit den Stielen grob hacken und mit der Wasabi-Paste in den Rührbecher geben. Weitermixen, bis die Mayonnaise glatt und grün ist. Mit Salz und Zucker abschmecken und mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  3. Pulpo in mundgerechte Stücke schneiden. Tempura-Teig nach Packungsanweisung anrühren. Öl in einem hohen Topf auf 170 Grad (Küchenthermometer benutzen!)erhitzen. Pulpo-Stücke nacheinander durch den Teig ziehen, kurz abtropfen lassen und im heißen Fett portionsweise knusprig frittieren. Koriandergrün ganz kurz mitfrittieren. Tempura auf Küchenpapier abtropfen lassen, leicht salzen und mit der Wasabi-Mayonnaise servieren.