Räuchersaiblings-Pâté

essen & trinken 12/2020
Räuchersaiblings-Pâté
Foto: Jorma Gottwald
Getoppt mit frischem Rote-Bete-Tatar wird Räucherfisch zum perfekten Aufstrich für alle, die es herzhaft mögen.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 72 kcal, Kohlenhydrate: 1 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
2
Portionen
200

g g Saiblingsfilet (geräuchert; ersatzweise Forellenfilet)

125

g g Stremellachs

150

g g Crème fraîche

100

g g Rote Bete (vorgegart, vakuumiert)

15

g g Meerrettich (frisch)

15

g g Bio-Zitronenschale

1

El El Zitronensaft (nach Belieben mehr)

4

Stiel Stiele Dill

Salz

Pfeffer

Außerdem: 2 Terrinen (z. B. Mini-Cocottes, à 200 ml Inhalt)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Saiblingsfilet von eventuellen Gräten befreien und mit dem Lachs und der Crème frâiche im Blitzhacker fein pürieren.
  2. Rote Bete in kleine Würfel schneiden. Meerrettich fein reiben und mit Zitronenschale, Zitronensaft und Rote Bete mischen. Dillästchen abzupfen, fein schneiden und unterheben. Fischcreme mit Roter Bete mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pâté in Terrinen füllen und abgedeckt kalt stellen.
Tipp Die Pâté hält sich im Kühlschrank 2–3 Tage.