Ramen-Suppe mit Huhn, Ei und Spinat

essen & trinken 1/2021
Ramen-Suppe mit Huhn, Ei und Spinat
Foto: Thorsten Suedfels
Die Eleganz der Einfachheit durchdringt in Japan alles ­— selbst diese bodenständige Ramen-Suppe mit Huhn, Spinat, Ei.
Koch: Susanne Walter
Fertig in 40 Minuten plus Garzeit 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 544 kcal, Kohlenhydrate: 48 g, Eiweiß: 37 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Sternanis

Kardamomkapseln (aufgebrochen, Samen herausgelöst)

El El Koriandersaat

Tl Tl schwarze Pfefferkörner

Hühnerkeulen (à 300 g)

g g Ingwer (frisch)

Zwiebeln (à 60 g)

Lorbeerblätter

Salz

Eier (Kl. M)

Frühlingszwiebeln

El El helle Sesamsaat

g g Blattspinat (frisch)

Knoblauchzehe

El El Sesamöl (geröstet)

g g Ramen-Nudeln (Asia-Laden oder selbst gemacht, s. Rezept unten)

rote Chilischote

El El Sojasauce

El El Fischsauce

El El Limettensaft (nach Belieben mehr)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Sternanis, Kardamom, Koriander und Pfeffer im Mörser grob zerstoßen und in einem Topf ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten, bis sie zu duften beginnen. Mit 2 l kaltem Wasser auffüllen. Hühnerkeulen zugeben. Ingwer waschen und ungeschält in feine Scheiben schneiden. Zwiebeln vierteln. Ingwer, Zwiebeln, Lorbeer und 1 El Salz in den Topf geben und zum Kochen bringen, dann Hitze reduzieren und die Hühnerkeulen 50 Minuten bei milder Hitze garen, bis das Fleisch sich leicht von den Knochen lösen lässt.
  2. Inzwischen Eier anstechen und in kochendem Wasser 6–8 Minuten garen, abgießen, abschrecken und vorsichtig pellen. Frühlings­zwiebeln putzen, waschen und in hauchdünne Ringe schneiden. Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze hellbraun rösten, abkühlen lassen.
  3. Spinat putzen, sorgfältig in reichlich kaltem Wasser waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Knoblauch fein hacken. Sesamöl in einem Topf erhitzen, Knoblauch darin glasig dünsten, Spinat zugeben, 2—3 Minuten dünsten und in sich zusammenfallen lassen. Spinat auf 4 Suppenschalen verteilen.
  4. Hühnerkeulen aus der Brühe heben, Brühe durch ein feines Sieb passieren. Keulen etwas abkühlen lassen, das Fleisch von den Knochen ablösen, Haut und Knorpel entfernen. Größere Fleischstücke mit den Fingern in kleinere Stücke zerzupfen.
  5. Ramen-Nudeln in gesalzenem Wasser bissfest kochen (selbst gemachte Nudeln ca. 2 Minuten, gekaufte Nudeln nach Packungsangabe). Nudeln in ein Sieb abgießen, kurz abtropfen lassen und in den Suppenschalen verteilen.
  6. Hühnerbrühe aufkochen. Chilischote putzen, waschen, in feine Ringe oder Streifen schneiden, dabei die Kerne entfernen. Brühe mit Chilis, Sojasauce, Fischsauce und Limettensaft abschmecken. Hühnchenfleisch in der Brühe erhitzen. Fleisch und Brühe in die Schalen füllen. Gekochte Eier halbieren und je 2 Hälften in die Suppen setzen. Sesam und Frühlingszwiebeln in die Suppen streuen und sofort servieren.