Ricotta-Grieß mit Karamell-Mandeln

essen & trinken 5/2021
Ricotta-Grieß mit karamellisierten Mandeln
Foto: Florian Bonanni
Schichtwechsel im Glas: Auf sahnig-vanilligen Grieß folgt fruchtiges Aprikosenkompott mit süßen Knuspermandeln – so schnell gemacht wie ausgelöffelt.
Koch: Jens Hildebrandt
Fertig in 30 Minuten plus Kühlzeit 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Alkohol, Schnell, Gut vorzubereiten, Nachtisch - Dessert

Pro Portion

Energie: 661 kcal, Kohlenhydrate: 63 g, Eiweiß: 18 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Aprikosen-Kompott

g g Aprikosen

g g Zucker

El El Zitronensaft

El El Roséwein

Mandeln und Grieß

El El Zucker

g g Mandelkerne (ungeschält)

Vanilleschote

ml ml Milch

g g Zucker

g g Weichweizengrieß

ml ml Schlagsahne

g g Ricotta

El El Waldhonig

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Kompott Aprikosen waschen, halbieren, entsteinen. Hälften vierteln und in Spalten schneiden. Zucker in einem kleinen Topf karamellisieren. Aprikosen, Zitronensaft und Wein zugeben und bei milder Hitze 4–5 Minuten zugedeckt köcheln lassen, dann 4–5 Minuten offen. Beiseitestellen und abkühlen lassen.
  2. Für die Mandeln Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Mandeln zugeben und darin wenden. Auf Backpapier geben und abkühlen lassen.
  3. Für den Ricotta-Grieß Vanilleschote längs halbieren, Mark herauskratzen. Milch, Zucker, Vanilleschote und -mark in einem Topf unter Rühren aufkochen. Topf von der Herdplatte ziehen, Vanilleschote herausnehmen und Grieß unter Rühren mit einem Schneebesen einrieseln lassen. Nochmals kurz aufkochen. Topf beiseitestellen und Grieß mit geschlossenem Deckel ca. 5 Minuten quellen lassen. Sahne steif schlagen. Ricotta in die Grießmasse geben und unterrühren. Sahne portionsweise unterheben.
  4. Mandeln grob hacken, Ricotta-Grieß mit Aprikosenkompott und Mandeln schichtweise in Gläsern (à ca. 250 ml Inhalt) anrichten. Mit gehackten Mandeln bestreuen und mit Waldhonig beträufeln.
Tipp „Das Kompott schmeckt auch mit Tiefkühl-Aprikosen sehr gut. Lassen Sie die Früchte am besten langsam im Kühlschrank auftauen.“
»e&t«-Profi-Tipp