Rindergeschnetzeltes mit Champignons

essen & trinken 10/2019
Rindergeschnetzeltes mit Champignons
Foto: Marie-Therese Cramer
Braune Champignons und Rinderhüfte sind ein perfektes, aromatisches Duo. Das Baguettebrot saugt den letzten Rest der Sauce aus Weißwein, Rinderbrühe und Sahne genüsslich auf.
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 895 kcal, Kohlenhydrate: 27 g, Eiweiß: 49 g, Fett: 62 g

Zutaten

Für
2
Portionen
400

g g Rinderhüfte

1

Zwiebel (etwa 60 Gramm)

250

g g braune Champignons

1

Granatapfel (klein, etwa 300 Gramm)

20

g g Butterschmalz

Salz

Pfeffer

80

ml ml Weißwein

100

ml ml Rinderbrühe

2

Tl Tl Dijon-Senf

200

ml ml Schlagsahne

1.5

Tl Tl Speisestärke

2

Stiel Stiele glatte Petersilie

Zubereitung

  1. Rinderhüfte quer zur Faser erst in 1 cm dicke Scheiben, dann in 1 cm breite und 3–4 cm lange Streifen schneiden. Zwiebel in feine Würfel schneiden. Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Granatapfel halbieren, die Kerne herauslösen. Dazu mit einem Holz­löffel über einem Gefäß so lange auf die Schale schlagen, bis sich alle Kerne gelöst haben. Granatapfelkerne beiseitestellen.
  2. 10 g Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin bei starker Hitze rundum hellbraun anbraten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch aus der Pfanne nehmen. Restliches Butterschmalz in die heiße Pfanne geben und die Pilze darin hellbraun braten. Zwiebelwürfel kurz mitbraten.
  3. Mit Weißwein ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Brühe, Senf und Sahne zugeben und bei mittlerer Hitze 2–3 Minuten leise kochen. Stärke in 5 El kaltem Wasser glatt rühren und die Sauce damit binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch und ausgetretenen Fleischsaft zugeben und in der Sauce erwärmen.
  4. Geschnetzeltes auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit Granatapfelkernen und abge­zupften Petersilienblättchen bestreuen und servieren. Dazu passt Fladenbrot.