VG-Wort Pixel

Rosenkohl mit Parmesan

Angebratener, halbierter Rosenkohl mit Parmesan in einer weißen Schüssel angerichtet auf einer grauen Serviette.
Foto: AdobeStock / nata_vkusidey
Schnelles Pfannengericht für einen gelungenen Feierabend: Rosenkohl mit Parmesan.
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 317 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
2
Portionen
500

g g Rosenkohl

1

Zwiebel (klein)

1

Knoblauchzehe

100

g g Parmesan

3

El El Olivenöl (zum Anbraten)

Salz

Pfeffer


Zubereitung

  1. Für die Zubereitung in der Pfanne Rosenkohl putzen, Strunk herausschneiden und dabei die äußeren Blätter entfernen. Anschließend der Länge nach halbieren oder vierteln.
  2. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Parmesan reiben.
  3. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Rosenkohl mit Zwiebeln und Knoblauch darin 10–15 Minuten goldbraun braten, bis er angenehm nussig schmeckt. Anschließend mit Salz, Pfeffer und der Hälfte des Parmesans abschmecken.
  4. Rosenkohl auf Tellern anrichten, mit restlichem Parmesan bestreuen und servieren.
Tipp Soll der Rosenkohl nicht mehr bissfest sein, garen Sie ihn zuvor 5–10 Minuten in kochendem Salzwasser.

Rosenkohl mit Parmesan weiter verfeinern

Rosenkohl und Parmesan ist eine tolle Kombination, das ist jedoch nur eine von zahlreichen leckeren Varianten. Denn Rosenkohl bringt eine angenehme Bitterkeit mit sich, die Gerichten eine besondere Note verleiht. Neben Parmesan können Sie den Rosenkohl noch weiter verfeinern: mit Knoblauch und Kräutern bekommt er mehr Würze, Honig sorgt mit seiner Süße für eine weitere Geschmacksebene, durch Butter oder Sahne erhält nussiger Rosenkohl eine feine buttrige Note. Zitrone ergänzt ihn mit Frische und mit Chili verleihen Sie ihm eine angenehme Schärfe. Würziger Speck passt ebenso gut zu Rosenkohl mit Parmesan, durch ihn können Sie auch weniger salzen.   

Rosenkohl mit Parmesan im Ofen überbacken

Sie können Rosenkohl im Backofen mit Parmesan überbacken für ein extra knuspriges Geschmackserlebnis.

Für das Rezept nehmen Sie die gleichen Zutaten wie aus dem Rezept oben.

  1. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Rosenkohl putzen, Strunk herausschneiden und dabei die äußeren Blätter entfernen. Anschließend der Länge nach halbieren oder vierteln.
  2. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Parmesan reiben.
  3. Rosenkohl mit Zwiebeln, Knoblauch und Öl auf ein Backblech geben, salzen, pfeffern und mit der Hälfte des Parmesans vermengen. Anschließend im Ofen etwa 30 Minuten rösten. Nach der Hälfte der Zeit Rosenkohl wenden und anschließend mit dem restlichen Parmesan bestreuen und im Backofen überbacken.
  4. Rosenkohl auf Tellern anrichten und servieren. 

Wie viel Rosenkohl pro Person?

Wird Rosenkohl als Beilage serviert, können Sie etwa mit einer Portionsgröße von bis zu 200 g pro Person rechnen. Wird er als Hauptgericht serviert, dürfen es auch 300–600 g sein, je nachdem welche weiteren Zutaten zum Rosenkohl oder einem anderen Gemüse serviert werden.

Weitere Tipps zu Rosenkohl und seiner Zubereitung

Weitere Rezept-Ideen