Rote-Bete-Sauce

essen & trinken 10/2019
Rote-Bete-Sauce
Foto: Jorma Gottwald
Eine betont fruchtige Sauce, in der Sauerkirsche und Prei­sel­beere eine tragende Rolle spielen. Sie passt prima zu Lamm, Wild oder kräftigem Käse.
Fertig in 20 Minuten plus 1 Stunde Garzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 61 kcal, Kohlenhydrate: 12 g, Eiweiß: 1 g,

Zutaten

Für
4
Portionen
300

g g Rote Bete (klein)

40

g g Wildpreiselbeeren (aus dem Glas)

2

El El Sojasauce (möglichst salzarme Sojasauce verwenden)

100

ml ml Kirschsaft (mit möglichst hohem Fruchtanteil)

Pfeffer

Zubereitung

  1. Rote Bete waschen, einzeln mit etwas Salz in Alufolie einschlagen, auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten je nach Größe 40 Minuten bis 1:10 Stunden garen.
  2. Gegarte Bete (mit einem Messer die Garprobe machen) aus dem Ofen nehmen, aus der Folie wickeln, leicht abkühlen lassen. Bete schälen (mit Küchenhandschuhen arbeiten!) und in feine Würfel schneiden. Preiselbeeren im Topf unter Rühren erwärmen, bis sie flüssig werden, mit Sojasauce und Kirschsaft auffüllen und aufkochen. Rote Bete unterrühren und leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Im Blitzhacker oder in der Küchenmaschine sehr fein mixen. Durch ein feines Sieb in einen Topf gießen und stark durchdrücken. Unter Rühren bei milder Hitze dicklich, fast wie ein Püree, einkochen lassen.
  3. Sauce kurz vor dem Servieren erhitzen.
Tipp Wer mehr Farbvielfalt möchte, nimmt Gelbe Bete, lässt die Sojasauce weg und ersetzt Kirsch- durch Apfelsaft.