Roter Reissalat

essen & trinken 2/2021
Roter Reissalat
Foto: Jorma Gottwald
Ein tolles Durcheinander! Unser roter Reis wirft sich freudig in die lustige Gesellschaft von Kichererbsen, Butternusskürbis und Cranberrys. Säuerlich reagieren Apfelessig, Joghurt und Zitrone.
Marcel Stut, e&t-Koch
Fertig in 55 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 617 kcal, Kohlenhydrate: 65 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Butternusskürbis

Dose Dosen Kichererbsen (220 g Abtropfgewicht)

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

g g Naturreis (rot, z. B. Riso Gallo „Rustico Rosso“)

El El Apfelessig

Cayennepfeffer

Frühlingszwiebeln

g g Rauke

Stiel Stiele glatte Petersilie

g g Vollmilchjoghurt (3,5% Fett)

El El Zitronensaft

El El Kürbiskerne

El El Cranberrys


Zubereitung

  1. Kürbis schälen, entkernen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Kichererbsen im Sieb abtropfen lassen. Kichererbsen und Kürbis in einer Schale mit 3 El Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen, auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3–4, Umluft 200 Grad) 25–30 Minuten backen.
  2. Inzwischen Reis nach Packungsangabe bissfest garen und im Sieb abtropfen lassen. Restliches Olivenöl mit Essig, Salz, Pfeffer und 1 Prise Cayennepfeffer verrühren. Vinaigrette unter den Reis mischen. Kürbis-Kichererbsen-Mischung noch heiß unterheben und lauwarm abkühlen lassen.
  3. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und das Weiße und Hellgrüne in feine Scheiben schneiden. Rauke putzen, waschen, trocken schleudern. Petersilienblätter von den Stielen abzupfen und mittelfein hacken. Joghurt und Zitronensaft verrühren.
  4. Reismischung mit Salz und Pfeffer abschmecken. Frühlingszwiebeln, Rauke und Petersilie unterheben, mit Kürbiskernen und Cranberrys bestreuen, mit Joghurt beträufeln und servieren.