Anzeige
Anzeige

Salat mit Miso-Dressing

(1)

essen & trinken 8/2019
Salat mit Miso-Dressing
Foto: Jorma Gottwald
Miso macht Salatsaucen runder: Im Team mit Sojasauce und Sesamöl unterstützt es das harmonische Miteinander von Blumenkohl, Tomate und Avocado.
Marcel Stut, e&t-Koch
Koch/Köchin: Marcel Stut
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 369 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
4
Portionen
15

g g Ingwer (frisch)

3

El El helle Miso-Paste (Shiro Miso, Asia-Laden)

4

El El Reisessig

3

El El Sojasauce

2

El El Sesamöl (geröstet)

3

El El Öl (neutral)

1

Tl Tl brauner Zucker

Pfeffer

400

g g Blumenkohl

2

Eier (Kl. M)

200

g g Shiitake-Pilze (frisch)

1

Knoblauchzehe

1

El El Mirin (Reiswein)

200

g g Salatmischung (aus Asia-Laden, z. B. Mizuna, Blattsenf, Red Giant, Komatsuna Green Boy, Amchoi, ersatzweise Babyleaf-Salat)

1

Frühlingszwiebel

4

Tomaten (am besten rot und grün gemischt)

2

Avocados

Zubereitung

  1. Ingwer schälen und fein reiben. Miso-Paste mit Reisessig, 2 El Sojasauce, Sesamöl, 1 El neutralem Öl, Zucker und 75–100 ml Wasser zu einem Dressing verrühren, mit Pfeffer würzen.
  2. Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Blumenkohlröschen in einer Schale mit der Hälfte vom Miso-Dressing mischen.
  3. Eier in kochendem Wasser 8 Minuten garen. Eier abschrecken, pellen und beiseitelegen.
  4. Pilze putzen, größere halbieren. Knoblauch fein hacken. Mirin und restliche Sojasauce verrühren. Restliches Öl in einer Pfanne stark erhitzen, Pilze darin 2–3 Minuten braten. Knoblauch zugeben, kurz mitbraten. Mit der Mirin-Mischung ablöschen, durchschwenken und abkühlen lassen.
  5. Salatmischung putzen, waschen und trocken schleudern. Frühlingszwiebel putzen, waschen und schräg in feine Scheiben schneiden. Tomaten in Scheiben schneiden. Eier mittelfein hacken. Avocados halbieren, den Kern entfernen. Avocadohälften schälen, längs in Spalten schneiden.
  6. Salatmischung mit Blumenkohl, Pilzen, Tomaten und Avocado anrichten. Mit restlichem Dressing beträufeln, mit Ei und Frühlingszwiebeln bestreuen und servieren.
Tipp Machen sie das Dressing ruhig auf Vorrat. In einem Schraubglas hält es sich mindestens eine Woche.