Salsiccia-Chili-Carbonara

essen & trinken 2/2021
Salsiccia-Chili-Carbonara
Foto: Jorma Gottwald
Spaghetti in cremiger Pecorino-Eier-Sauce. Mit grober Wurst und leiser Schärfe.
Marcel Stut, e&t-Koch
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 773 kcal, Kohlenhydrate: 65 g, Eiweiß: 32 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Stiel Stiele glatte Petersilie

g g Salsiccia (grobkörnige italienische Rohwurst)

Knoblauchzehe

rote Chilischote (getrocknet)

El El Olivenöl

g g Pecorino (am Stück)

Eier (Kl. M)

Eigelb (Kl. M)

g g Spaghetti

Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Überschrift

  2. Petersilienblätter abzupfen, mittelfein hacken. Salsiccia längs aufschneiden, das Brät herauslösen und in Stücke zupfen. Knoblauchzehe andrücken. Wurstbrät mit Knoblauch, Chili und Olivenöl in einer Pfanne unter Rühren 4–5 Minuten braten.
  3. 40 g Pecorino fein reiben, restlichen fein hobeln. Geriebenen Pecorino mit Eiern und Eigelben in einer Schüssel verquirlen.
  4. Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Spaghetti in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen, dabei 100 ml Nudelwasser auffangen. Spaghetti und Nudelwasser zum Brät in die Pfanne geben, 1 Minute kochen und in eine vorgewärmte Schüssel geben. Eiermischung sofort unterheben.
  5. Pasta in vorgewärmte tiefe Teller geben, mit restlichem Käse und mit Petersilie bestreuen und sofort servieren.
Tipp Das Original wird mit Guanciale zubereitet. Statt fettigem Speck macht sich auch würzige Wurst gut dazu.
Eine Carbona muss cremig sein. Die Käse-Ei-Mischung wird daher untergehoben und nicht gekocht.