Salsiccia mit Polenta und Rotweinsauce

essen & trinken 1/2019
Salsiccia mit Polenta und Rotweinsauce
Achim Ellmer, e&t Koch
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell, Hauptspeise, Getreide, Schwein

Pro Portion

Energie: 972 kcal, Kohlenhydrate: 50 g, Eiweiß: 36 g, Fett: 65 g

Zutaten

Für
2
Portionen
120

g g Staudensellerie (mit Grün)

150

g g rote Zwiebeln

2

El El neutrales Öl (Maiskeimöl)

4

Salsicce (à 80 g; siehe Zutaten-Info)

1

Tl Tl Zucker

200

ml ml Rotwein

200

ml ml Geflügelfond

4

Stiel Stiele Thymian

Salz

Chiliflocken

400

ml ml Milch

1

Lorbeerblatt

Muskat (frisch gerieben)

80

g g Polenta (Maisgreiß)

10

g g Butter

20

g g italienischer Hartkäse (z. B. Parmesan; gerieben)

1

El El glatte Petersilie (fein geschnitten )


Zubereitung

  1. Staudensellerie putzen, waschen, entfädeln, längs halbieren und in 5 cm lange Stücke schneiden. Das Grün vom Staudensellerie abzupfen, fein schneiden und beiseitestellen. Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Würste darin von beiden Seiten hellbraun anbraten und herausnehmen. Zwiebeln und Sellerie im Bratfett bei mittlerer Hitze 2 Minuten dünsten. Mit Zucker bestreuen, karamellisieren lassen, mit Rotwein ablöschen und mit Geflügelfond auffüllen. Würste und Thymian zugeben und die Sauce 10 Minuten offen auf die Hälfte einkochen lassen. Nach Belieben mit Salz und Chiliflocken würzen.
  2. Inzwischen Milch, 200 ml Wasser, Lorbeer, Muskat und Salz in einem Topf unter Rühren aufkochen. Polenta mit einem Schneebesen einrühren. Hitze reduzieren und Polenta bei kleinster Hitze unter Rühren 10 Minuten quellen lassen. Butter und die Hälfte des geriebenen Käses unterrühren.
  3. Polenta, Würste und Rotweinsauce auf Tellern anrichten. Mit restlichem Käse, Sellerie­grün und Petersilie bestreuen und servieren.
Tipp Aus dem Italienischen übersetzt bedeutet „Salsiccia“ schlicht „Wurst“. Sie ähnelt einer groben Bratwurst und ist für gewöhnlich pikant gewürzt. In den meisten Feinkostläden wird sie mit und ohne Fenchelsaat angeboten — zu unserem Rezept passt beides.