Scharfe Geflügelhackbällchen mit Mais und Feta-Joghurt

essen & trinken 1/2019
Scharfe Geflügelhackbällchen mit Mais und Feta-Joghurt
Foto: Thorsten Suedfels
Chili con carne, mexikanisch raffiniert: mit Hack vom Huhn, schwarzen Bohnen und abgeflämmtem Mais! Dazu gibt es selbst gebackene Korianderbrötchen.
Koch: Katja Baum
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten + Einweichzeit mindestens 8 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 611 kcal, Kohlenhydrate: 43 g, Eiweiß: 52 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
6
Portionen

(Chili)

200

g g getrocknete schwarze Bohnen

1

Tl Tl Natron

1

kg kg Tomaten

6

El El Olivenöl

1

l l Geflügelfond

Salz

Pfeffer

1

Bio-Limette

150

g g Feta

60

Naturjoghurt (3,5 % Fett)

4

Maiskolben

6

Frühlingszwiebeln

Außerdem: Rapsöl zum Braten, Crème-brûlée-Brenner

Hackbällchen

70

g g Brötchen (altbacken)

1

El El Kreuzkümmel

2

El El Koriandersaat

15

Stiel Stiele Oregano

2

rote Chililschote (klein)

Knoblauchzehen

60

g g Zwiebeln

750

g g Hähnchenbrustfilet

1

Ei (Kl. L)

40

g g Naturjogurt (3,5 % Fett)

Salz

Pfeffer


Zubereitung

  1. Für das Chili Bohnen in einem Sieb gründlich abspülen und abtropfen lassen. Bohnen in reichlich kaltem Wasser mindestens 8 Stunden (am besten über Nacht) einweichen.
  2. Eingeweichte Bohnen im Einweichwasser aufkochen, Natron zugeben und bei milder bis mittlerer Hitze in 30 Minuten weich garen. In ein Sieb gießen, abtropfen lassen, beiseitestellen.
  3. Für die Hackbällchen Brötchen 10 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen, stark ausdrücken. Kreuzkümmel und Koriander in der Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Abkühlen lassen und im Mörser fein zermahlen. Von 10 Stielen Oregano die Blätter abzupfen. Chilis putzen, waschen (nach Belieben Kerne entfernen). Chilis, Knoblauch und Zwiebeln in grobe Stücke schneiden, anschließend mit Oregano, Kreuz­kümmel und Koriander im Blitzhacker zerkleinern.
  4. Hähnchenbrustfilet in grobe Würfel schneiden und im Blitz­hacker fein zerkleinern. Fleisch in einer Schüssel mit Ei, Brötchen, Joghurt und 1/3 Zwiebelmasse gut mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse eine kleine Probe-Frikadelle formen und in wenig Öl braten. Masse eventuell nachwürzen und daraus 24 Bällchen formen, dabei am besten mit feuchten oder geölten Händen arbeiten. Mit Klarsichtfolie abgedeckt kalt stellen.
  5. Für das Chili Tomaten waschen, Stielansätze herausschneiden. Tomaten in 2 cm große Würfel schneiden. 4 El Olivenöl in einem flachen breiten Topf erhitzen, Hackbällchen darin rundum bei mittlerer Hitze 8 Minuten anbraten. Hackbällchen heraus­nehmen, auf einem Teller beiseitestellen. Restliches Olivenöl in den Topf geben, restliche Zwiebelmischung (von den Hack­bällchen) darin unter Rühren braun braten. Tomaten und Bohnen zugeben, Geflügelfond angießen, mit Salz und Pfeffer würzen, Hackbällchen in die Sauce geben. Eintopf im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 1 Stunde garen.
  6. Inzwischen Limette heiß waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Limette halbieren, den Saft auspressen. Feta grob würfeln und mit Joghurt, Limettenschale und 1 El Limettensaft in einen hohen Rührbecher geben. Mit dem Schneidstab fein pürieren und abgedeckt beiseitestellen.
  7. Maiskörner von den Kolben schneiden und mit einem Crème- brûlée-Brenner leicht abflämmen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen, das Weiße und Hellgrüne in feine Scheiben schneiden. Restliche Oreganoblätter abzupfen, fein schneiden. Chili con carne aus dem Backofen nehmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Mais, Frühlings- zwiebeln und Oregano garnieren und servieren. Feta-Joghurt und Korianderbrötchen (siehe folgendes Rezept) separat dazu servieren.