Schokoladen-Pinienkern-Kekse

essen & trinken 11/2020
Schokoladen-Pininekern-Kekse
Foto: Thorsten Suedfels
Mit doppeltem Schmelz: Kleine Nocken aus Schoko-Teig zerfließen beim Backen zu knusprigen Plätzchen. Verziert wird mit extra Schokolade.
Fertig in 1 Stunde plus Backzeit 14–18 Minuten plus Trockenzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 57 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 3 g

Zutaten

Für
70
Stück

g g Pinienkerne

g g Zartbitterkuvertüre (70 % Kakao)

g g Butter

Eier (Kl. M)

g g Muscovado-Zucker

Salz

g g Mehl

Tl Tl Weinsteinbackpulver

g g Kakaopulver

g g Vollmilchkuvertüre

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Hälfte der Pinienkerne und die Zartbitterkuvertüre mittelfein hacken. 250 g Kuvertüre und Butter in einem Topf unter Rühren bei milder Hitze schmelzen bzw. zerlassen. Handwarm abkühlen lassen.
  2. Eier, Muscovado­Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers 3 Minuten dicklich­cremig aufschlagen. Kuvertüre­Butter­Mischung mit dem Teigschaber unterheben. Mehl, Wein­ steinbackpulver und Kakao sieben und unter die Schoko­Masse heben. Restliche gehackte Kuvertüre und die gehackten Pinienkerne unterheben.
  3. Vom Teig mit einem Teelöffel kleine Portionen abnehmen und mit dem Finger mit etwas Abstand auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche schieben. Jeweils einige der restlichen Pinienkerne daraufgeben und leicht andrücken.
  4. Nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2—3, Umluft 160 Grad) jeweils 7—9 Minuten backen. Auf den Backblechen vollständig abkühlen lassen.
  5. Vollmilchkuvertüre hacken und im warmen Wasserbad schmelzen, dabei gelegentlich umrühren. Mit einem Löffel streifig auf den Schokoladen­-Pinienkern­Keksen verteilen. Anschließend vollständig trocknen lassen.
Tipp In Blechdosen zwischen Backpapier gelagert ca. 2 Wochen haltbar.