Secreto Ibérico vom Grill mit Paprika-Chutney und Süßkartoffel-Chili-Püree

essen & trinken 8/2021
Secreto Ibérico vom Grill mit Paprika-Chutney und Süßkartoffel-Chili-Püree
Foto: Tobias Pankrath
Als Geheimtipp für zartes, aromatisches Schweinefleisch macht das Secreto seinem Namen alle Ehre. Chutney von der gelben Paprika und süß-scharfes Püree erweisen ihm die pikante Ehre.
Koch: Susanne Walter
Fertig in 1 Stunde 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 721 kcal, Kohlenhydrate: 54 g, Eiweiß: 34 g, Fett: 37 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Paprika-Chutney

gelbe Paprikaschoten

Zwiebel

Zehe Zehen Knoblauch

El El Olivenöl

g g Zucker

Lorbeerblätter

rote Chilischote (klein)

Tl Tl Koriandersaat

Tl Tl Kreuzkümmelsaat

ml ml Weißweinessig

Salz

Pfeffer

Süßkartoffelpüree

g g Süßkartoffeln

rote Pfefferschote

El El Olivenöl

El El Salz

El El Limettensaft

Chilliflocken (nach Belieben)

Secreto Ibérico

El El Fenchelsaat

El El schwarze Pfefferkörner

Salz

g g Secreto Ibérico (z. B. über www.genusshandwerker.de)

Stiel Stiele Koriandergrün

Bio-Limettenschale (fein abgerieben)


Zubereitung

  1. Für das Paprika-Chutney Paprika putzen, waschen, mit dem Sparschäler dünn schälen, dann vierteln, entkernen und die weißen Innenwände entfernen. Fruchtfleisch fein würfeln.
  2. wiebeln und Knoblauch fein würfen. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin 2 Minuten glasig dünsten. Paprika zugeben und unter gelegentlichem Umrühren bei mittlerer Hitze 10 Minuten offen dünsten. Zucker, Lorbeer, Chilischote, Koriander- und Kreuzkümmelsaat zugeben. Essig und 150 ml Wasser angießen. Chutney unter gelegentlichem Rühren zugedeckt bei milder Hitze 25 Minuten kochen, bis die Paprika weich sind. Offen weiterkochen, bis das Chutney eine festere Konsistenz hat. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Inzwischen für das Püree Süßkartoffeln waschen, abbürsten, trocken tupfen und auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 45 Minuten backen. Inzwischen Pfefferschote putzen, waschen, längs halbieren, entkernen und fein würfeln. Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, pellen. 2 El Olivenöl in einem Topf erhitzen, Pfefferschoten darin bei mittlerer Hitze andünsten. Süßkartoffeln zugeben und mit dem Schneidstab fein pürieren (oder mit dem Kartoffelstampfer fein zerdrücken). Püree mit Salz, Limettensaft und restlichem Olivenöl abschmecken. Abgedeckt im ausgeschalteten, noch warmen Ofen warm stellen.
  4. Für das Fleisch Fenchelsaat und Pfeffer im Mörser grob zerstoßen. Secreto trocken tupfen und mit den Gewürzen und Salz einreiben. Secreto auf einem vorgeheizten Grill bei hoher Hitze von beiden Seiten 10 Minuten grillen, dann bei milder Hitze auf dem Grill ca. 10 Minuten ziehen lassen, bis das Fleisch durchgebraten, aber noch saftig ist.
  5. Chutney mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ist das Chutney zu stückig, davon mit dem Schneidstab fein pürieren, unterrühren. Für das Fleisch Korianderblätter abzupfen, fein hacken. Fleisch mit Limettenschale und Koriander bestreuen und in schmale Stücke schneiden. Püree in einer vorgewärmten Schale anrichten, mit Chiliflocken bestreuen und mit Chutney zum Fleisch servieren.