Sonnenblumenkern-Arancini mit Paprika-Dip

essen & trinken 8/2021
Sonnenblumenkern-Arancini mit Paprika-Dip
Foto: Tobias Pankrath
Knusprige Hülle, nussiger Kern: Reisbällchen aus gerösteten Saaten, Ei und Parmesan machen fleischlos glücklich. Eine runde Sache, mit Dip und Kräutersalat erfrischend begleitet.
Koch: Tom Pingel
Fertig in 50 Minuten plus Kühlzeit 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 895 kcal, Kohlenhydrate: 80 g, Eiweiß: 21 g, Fett: 50 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Arancini

g g Langkornreis

g g Sonnenblumenkerne

Eier (Kl. M)

g g italienischer Hartkäse (z. B. Parmesan; fein gerieben)

g g Semmelbrösel

Paprika-Dip

rote Paprikaschoten (ca. 600 g)

Bio-Zitrone

Zehe Zehen Knoblauch

Stiel Stiele Thymian

El El Honig

ml ml Olivenöl

Salz

Pfeffer

Salat

El El Honig

El El Weißweinessig

Salz

El El Olivenöl

g g Wildkräutersalat

Außerdem: 1,5 l Öl (z. B. Maiskeimöl) zum Frittieren, Küchenthermometer


Zubereitung

  1. Für die Arancini Reis nach Packungsanweisung kochen, in ein Sieb abgießen, gut abtropfen und abkühlen lassen. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen und 60 g Sonnenblumenkerne grob hacken. Eier trennen und die Eiweiße kalt stellen. Reis mit gehackten Sonnenblumenkernen, geriebenem Käse, Eigelben und 40 g Semmelbröseln in einer Schüssel gut mischen und abgedeckt 1 Stunde kalt stellen.
  2. Inzwischen für den Paprika-Dip Paprika putzen, waschen und längs vierteln. Paprika entkernen und mit der Haut nach oben auf ein Backblech legen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill auf der obersten Schiene 8—12 Minuten rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Aus dem Ofen nehmen und mit einem nassen Küchentuch 10 Minuten abdecken.
  3. Zitrone heiß waschen und trocknen reiben. Die Schale fein abreiben, den Saft auspressen. Paprika häuten. 4 Paprikaviertel beiseitestellen, restliche mit Knoblauch, abgezupften Thymianblättern, Zitronenschale und -saft, Honig und Olivenöl in einem hohen Rührbecher mit dem Schneidstab fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die beiseitegestellten Paprikaviertel in feine Streifen schneiden und unter den Dip rühren.
  4. Für die Arancini Reismasse in 8 Portionen teilen und mit angefeuchteten Handflächen 8 Kugeln daraus formen. Restliche Semmelbrösel in eine Schüssel geben. Eiweiße in einer Schale mit einer Gabel leicht aufschlagen. Reisbällchen erst im Eiweiß, dann in Semmelbröseln wenden. Vorgang 2-mal wiederholen.
  5. Für den Salat Honig, Essig, etwas Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren. Wildkräutersalat waschen, verlesen und trocken schleudern. Kurz vor dem Servieren Salat und Dressing behutsam mischen.
  6. Für die Arancini Öl im hohen Topf auf 160 Grad erhitzen (Thermometer verwenden!). Reisbällchen darin in 2 Portionen je 5 Minuten goldbraun frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Paprika-Dip und Wildkräutersalat anrichten, mit restlichen Sonnenblumenkernen bestreuen und servieren.