Spargel-Pasta mit Brunnenkresse

essen & trinken 6/2021
Spargel-Pasta mit Brunnenkresse
Foto: Tobias Pankrath
Einfach und so lecker: Diese vegetarische Pasta wird mit einer schaumigen Sauce gekrönt und schmeckt nach Frühling!
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 667 kcal, Kohlenhydrate: 75 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
3
Portionen
400

g g weißer Spargel

Salz

Zucker

200

g g Radieschen

20

Stiel Stiele Brunnenkresse (ersatzweise 3–4 Stiele Estragon)

300

g g Tagliatelle

80

ml ml Schlagsahne

1

Msp. Msp. Cayennepfeffer

1.5

El El Zitronensaft

80

g g Butter (kalt)


Zubereitung

  1. Spargel schälen und die Enden ca. 1 cm breit abschneiden. Spargelschalen und -abschnitte in einen Topf geben. Den Spargel darauflegen und so viel Wasser angießen, dass er knapp bedeckt ist. Mit Salz und 1 Prise Zucker würzen, aufkochen und anschließend bei mittlerer Hitze 8–10 Minuten garen.
  2. Radieschen putzen, waschen und achteln. Kresse verlesen, grobe Stiele entfernen. Kresse waschen und trocken schütteln.
  3. Nudeln in kochendem Salzwassser nach Packungsanweisung bissfest garen.
  4. Spargel in ein Sieb abgießen, dabei den Spargelsud auffangen. 300 ml Sud mit Sahne in einen Topf geben, auf ca. 100 ml einkochen lassen. Spargelstangen in mundgerechte Stücke schneiden. Eingekochten Fond mit Salz, Zucker, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. Butter in kleinen Stücken zugeben und mit dem Schneidstab untermixen, sodass eine schaumige Sauce entsteht.
  5. Nudeln in ein Sieb abgießen und tropfnass zurück in den Topf geben. Spargel, Radieschen und Kresse untermischen. Die Hälfte der Sauce zugeben, Nudel-Gemüse-Mischung bei mittlerer bis starker Hitze 2–3 Minuten erwärmen. Auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit restlicher Sauce beträufeln und sofort servieren.