Spinat-Ravioli mit Honigzwiebeln

essen & trinken 6/2021
Spinat-Ravioli mit Honigzwiebeln
Foto: Tobias Pankrath
Neue Raffinesse: Das Kochwasser der Nudeltaschen wird mit Tomatenflocken gewürzt und dient gleichzeitig als Saucenbasis für das Zwiebel-Tomaten-Gemüse.
Koch: Hannes Arendholz
Fertig in 1 Stunde 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 709 kcal, Kohlenhydrate: 72 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Nudelteig

Eier (Kl. M)

g g Mehl (plus etwas zum Bearbeiten)

g g Hartweizengries

Salz

Eiweiß

Füllung

g g Blattspinat

Schalotten

Zehe Zehen Knoblauch

El El Olivenöl

g g Ziegenfrischkäse

Salz

Pfeffer

Honigzwiebeln und Garnitur

Gemüsezwiebeln (ca. 500 g)

Stiel Stiele Thymian

El El Olivenöl

El El Honig

Kirschtomaten

Salz

El El Tomatenflocken (z.B. über Altes Gewürzamt)

Pfeffer

Stiel Stiele Minze

g g Pinienkerne (in einer Pfanne ohne Fett leicht geröstet)

Bio-Zitrone (davon die Schale, fein abgerieben)

Außerdem: Nudelmaschine

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig Eier mit 3—4 El Wasser verquirlen. Mit Mehl, Grieß und 1 kräftigen Prise Salz zu einem glatten festen Teig verarbeiten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 1 Minute kräftig kneten, zu einer Kugel formen, anschließend in Klarsichtfolie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.
  2. Inzwischen für die Füllung Spinat putzen, waschen. Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Öl in einem breiten Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin 1 Minute glasig dünsten. Spinat zugeben und dünsten, bis er zusammenfällt. In einem Sieb abtropfen lassen, stark ausdrücken und fein hacken. Spinat und Käse in einer Schüssel mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Für die Honigzwiebeln Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden. Thymianblätter von den Stielen abzupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen, darin die Zwiebeln mit Thymian und Honig ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten, abgedeckt warm stellen. Kirschtomaten waschen und halbieren.
  4. Nudelteig halbieren, die Hälften auf der bemehlten Arbeitsfläche jeweils flach drücken. Nacheinander mit der glatten Walze der Nudelmaschine von Stufe 1—6 ausrollen. Teig dabei immer wieder mit Mehl bestäuben. Teigbahnen auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ausbreiten. Füllung esslöffelweise in Häufchen mit ca. 6 cm Abstand zueinander auf einer Teigbahn verteilen, Teig ringsum mit verquirltem Eiweiß bestreichen. Restliche Teigbahn darauflegen, um die Füllung herum festdrücken. Mit einem Messer rechteckige Ravioli ausschneiden und mit einer Gabel den Rand nochmals fest andrücken.
  5. In einem breiten Topf 2 l Wasser mit 1 El Salz und Tomatenflocken aufkochen. Ravioli hineingeben, 2—3 Minuten gar ziehen (nicht kochen!) lassen. Ca. 100 ml Kochwasser abnehmen, mit den Kirschtomaten zu den Honigzwiebeln geben, alles aufkochen und mit Pfeffer würzen.
  6. Ravioli mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen. Mit den Honigzwiebeln in tiefen Tellern anrichten. Mit abgezupften Minzblättern, Pinienkernen und Zitronenschale bestreuen.