Steinpilz-Risotto mit Heidelbeeren und Manchego

essen & trinken 9/2021
Steinpilz-Risotto mit Heidelbeeren und Manchego
Foto: Florian Bonanni
Wenn die Heidelbeerzeit mit der Steinpilzzeit zusammenfällt, sind wir ganz selig – und vereinen die beiden kurzerhand in einem grandiosen Risotto.
Koch: Tom Pingel
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Alkohol, Vegetarisch, Hauptspeise, Pilze, Reis

Pro Portion

Energie: 482 kcal, Kohlenhydrate: 48 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Schalotten

Knoblauchzehe

El El Butter (40 g)

g g Perlgraupen

ml ml Weißwein

ml ml Pilzfond

g g Heidelbeeren

g g Steinpilze

Stiel Stiele Thymian

Salz

Pfeffer

g g Manchego (fein gerieben)

Muskat (frisch gerieben)

Stiel Stiele Kerbel


Zubereitung

  1. Schalotten und Knoblauch fein würfeln. 2 El Butter in einem Topf erhitzen, Graupen darin bei mittlerer Hitze kurz andünsten. Schalotten und Knoblauch zugeben, ca. 2 Minuten mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Nach und nach Pilzfond zugießen und bei milder bis mittlerer Hitze 25–30 Minuten einkochen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  2. Inzwischen Heidelbeeren verlesen, waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Steinpilze putzen, größere Pilze halbieren oder vierteln. Thymianblättchen abzupfen. Restliche Butter (2 El) in einer Pfanne erhitzen, Steinpilze darin bei starker Hitze ca. 4 Minuten braten. Kurz vor Ende der Garzeit Thymian zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen.
  3. 60 g Manchego unter den fertigen Risotto rühren, mit Salz und Muskat abschmecken. Risotto anrichten, Heidelbeeren und Pilze darauf verteilen. Mit restlichem Manchego und abgezupften Kerbelblättern bestreuen und servieren.