Tagliatelle aglio e olio mit Gremolata

essen & trinken 5/2021
Tagliatelle aglio e olio mit Gremolata
Foto: Florian Bonanni
Gutes kann so einfach sein: bissfest gegarte Tagliatelle, getrocknete Tomaten, Knoblauch, Öl und etwas Käse – fertig in nur 20 Minuten!
Koch: Jens Hildebrandt
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 959 kcal, Kohlenhydrate: 77 g, Eiweiß: 18 g, Fett: 62 g

Zutaten

Für
2
Portionen

g g Tagliatelle

Salz

g g Tomaten (getrocknet, in Öl, abgetropft)

Knoblauchzehen

g g Pinienkerne

Stiel Stiele glatte Petersilie

Bio-Zitrone

ml ml Olivenöl

Pfeffer

g g italienischer Hartkäse (z. B. Parmesan)


Zubereitung

  1. Tagliatelle nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.
  2. Die Tomaten in feine Streifen schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.
  3. Für die Gremolata Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, auf einen Teller geben, abkühlen lassen. Petersilienblätter von den Stielen abzupfen und grob schneiden. Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben, 1 El Saft auspressen. 1 Tl Zitronenschale beiseitestellen. Petersilie mit Pinienkernen, restlicher Zitronenschale und Zitronensaft im Blitzhacker zerkleinern, dann mit 1 El Olivenöl verrühren.
  4. Für die Nudeln das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten goldbraun braten. Nudeln abgießen, dabei etwas Nudelwasser auffangen. Nudeln, Tomaten, Nudelwasser und 1 Tl Zitronenschale in die Pfanne mit dem Knoblauch geben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut durchschwenken. Nudeln auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit gehobeltem Parmesan und etwas Gremolata bestreuen. Gremolata dazu servieren.