Tiramisu mit Mandeln und Yuzu-Sake

essen & trinken 1/2021
Tiramisu mit Mandeln und Yuzu-Sake
Foto: Marie-Therese Cramer
Fescher Italiener: mit Mandelboden statt Löffelbiskuit, Sake statt Amaretto, Matcha statt Espressopulver. Und im Mascarpone steckt Tahin!
Marcel Stut, e&t-Koch
Fertig in 1 Stunde plus Kühlzeit mindestens 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 998 kcal, Kohlenhydrate: 79 g, Eiweiß: 26 g, Fett: 61 g

Zutaten

Für
4
Portionen
10

Eier (Kl. M)

Salz

250

g g Zucker

125

g g Mandeln (gemahlen und geschält)

30

g g Mehl

350

g g Mascarpone

50

g g Tahin

80

ml ml Espresso

100

ml ml Yuzu-Sake (z.B. Île Four)

65

g g Mandeln (Blättchen; geröstet)

1

El El Matcha-Pulver

Außerdem: Auflaufform (ca. 30x20 cm)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Mandelboden 5 Eier trennen. Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers halb steif schlagen. Eigelbe anderweitig verwenden (s. Tipp). 110 g Zucker langsam einrieseln lassen und weiterschlagen, bis das Eiweiß ganz steif ist. Gemahlene Mandeln und Mehl zugeben und unterrühren.
  2. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Masse auf der Hälfte vom Backblech (30x20 cm). verteilen und glatt streichen. Im vor­geheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 190 Grad (Gas 2–3, Umluft 170 Grad) 20–25 Minuten backen. Boden auskühlen lassen.
  3. Restliche Eier trennen. Eigelbe und 60 g Zucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren, Mascarpone und Tahin unterheben. Eiweiße mit 60 g Zucker steif schlagen und unterheben.
  4. Espresso, restlichen Zucker und Sake mischen. Mandelboden in je ca. 2x6 cm große Stücke schneiden und in die Espresso-­ Sake-Mischung tauchen. Mandelbodenstücke schichtweise mit der Creme in eine Form geben und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Tiramisu mit Mandelblättchen und Matcha-Pulver bestreuen und servieren.
Tipp Eigelbe für Vanillesauce verwenden, z. B. zu Dampfnudeln mit Nuss­füllung und Kardamom-Vanille-Sauce.