Walnuss-Toffees

essen & trinken 11/2020
Walnuss-Toffees
Foto: Thorsten Suedfels
Mit Liebe zum Detail: weicher Walnusskaramell, umhüllt von Schokolade und verziert mit weißer Kuvertüre. Die kleinen Kunstwerke entstehen ganz ohne Backen.
Fertig in 1 Stunde plus Abkühlzeiten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Weihnachten, Plätzchen - Kekse, Nüsse

Pro Portion

Energie: 176 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
24
Stück

g g Walnusskerne

g g Zucker

g g Butter

ml ml Schlagsahne

g g Zartbitterkuvertüre (70 % Kakao)

g g Mandelmus

g g weiße Kuvertüre

El El neutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl)

Außerdem: 24er Muffin-Form, 24 Papier-Pralinenförmchen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 24 schöne kleinere Walnusskerne beiseitelegen. Restliche Walnüsse (ca. 100 g) hacken. Mulden der Muffin­-Form mit Pralinenförmchen auslegen.
  2. Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren lassen, Butter unterrühren, Sahne in 3 Portionen zugeben. (Vorsicht: Es spritzt!) Unter langsamem Rühren leise kochen lassen, bis sich der Karamell wieder vollständig gelöst hat. Gehackte Walnüsse zugeben, nochmals aufkochen. Toffee­Masse noch heiß mithilfe von 2 Teelöffeln gleichmäßig in den Pralinenförmchen verteilen.
  3. Zartbitterkuvertüre hacken und in einer Schüssel im warmen Wasserbad schmelzen, Mandelmus sorgfältig unterrühren. Schoko­Masse gleichmäßig auf der Toffee­Masse verteilen. Kalt stellen und fest werden lassen.
  4. Weiße Kuvertüre fein hacken und in einer Schüssel im warmen Wasserbad schmelzen. Öl sorgfältig unterrühren. Je 1 Klecks weiße Kuvertüre auf den Toffees verteilen, mit je 1 Walnusskern belegen und vollständig trocknen lassen.
Tipp Unter 15 Grad in Blechdosen zwischen Backpapier gelagert 2–3 Wochen haltbar.