Zhug (jemenitische Würzpaste)

essen & trinken 2/2021
Zhug (jemenitische Würzpaste)
Foto: Jorma Gottwald
Frische Kurkuma-Wurzel und Koriandergrün bilden die Basis für die jemenitische Würzpaste. Mit der leichten Schärfe verpasst sie den Fleisch- und Gemüsegerichten am Tisch den Feinschliff.
Fertig in 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 77 kcal, Kohlenhydrate: 2 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Kardamomkapseln

Tl Tl Kreuzkümmelsaat

Gewürznelken

Salz

Tl Tl Zucker

g g Kurkuma (frisch)

Knoblauchzehen (nach Belieben mehr)

türkische Pfefferschoten (Sivri-Schoten, ersatzweise milde grüne Pfefferschoten)

Bund Bund Koriandergrün (groß, ca. 35 g)

Stiel Stiele glatte Petersilie (ca. 15 g)

El El Olivenöl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kardamom mit der breiten Seite eines großen Messers andrücken, Samen auslösen. Mit Kreuzkümmel, Nelken, 1/2 Tl Salz und Zucker im Mörser fein zerstoßen.
  2. Kurkuma-Wurzel dünn schälen (am besten mit einem scharfkantigen Teelöffel) und grob schneiden (Küchenhandschuhe benutzen!). Sivri-Schoten waschen, putzen, der Länge nach halbieren, entkernen und grob schneiden.
  3. Koriander mit den zarten Stielen grob schneiden, Petersilienblätter von den Stielen abzupfen. Beides mit Kurkuma, Knoblauch, Sivri-Schoten, 2 El kaltem Wasser und der Gewürzmischung in der Küchenmaschine grob pürieren. Öl unterrühren. Paste in ein Schraubglas füllen und verschließen. Sie hält sich im Kühlschrank 2 Wochen.

Das große Levante-Menü

Dieses Rezept ist Teil eines Menüs der Levante-Küche: Viel Gemüse, wenig Fleisch und eine Fülle von Aromen – diese bunte Vielfalt fasziniert! Alles lässt sich miteinander kombinieren – und teilen. Ein Fest der köstlichen Kleinigkeiten.

Was Sie sonst noch fürs Menü brauchen

  • 3 türkische Fladenbrote (à 350 g) als Beilage und zum Dippen.
  • 30 dünne arabische Fladenbrote (à ca. 35 g; türkischer oder arabischer Lebensmittelladen). Zum Einwickeln der Zutaten (siehe Serviertipps). Brote kurz vor dem Servieren stapelweise in ein mehrfach gefaltetes Geschirrtuch wickeln und im 100 Grad heißen Backofen erwärmen
  • 2–3 Mini-Römersalate, in Streifen geschnitten und in eine Schale gefüllt. Zum Einwickeln in die dünnen Fladenbrote
  • 1–2 Granatäpfel, die Kerne ausgelöst und in Schälchen gefüllt. Zum Einwickeln in die dünnen Fladenbrote, zum Bestreuen und zum Naschen.

Weitere Rezepte des Menüs