Rezeptklassiker: Salade niçoise

„À la niçoise“ steht in der französischen Küche für eine Garnitur aus Anchovis, Tomaten und Oliven. Sie machen einen Salat zum Salade niçoise. Alles weitere ist Geschmacksache.
Salat niçoise

Salade niçoise

Es gibt kein verbindliches Rezept für Salade niçoise. Neben Oliven, Tomaten und Anchovis (Sardellenfillets) gehören zu den typischen Zutaten für Salade niçoise: Bohnen (dicke Bohnen, Prinzessböhnchen), Salat (Römersalat), Kartoffeln, Kapern, Paprikaschoten, Artischockenherzen, Zwiebeln und hart gekochte Eier.

Die richtigen Zutaten für den Salade niçoise:

Der Salade niçoise schmeckt mit in Öl eingelegten Anchovis am besten. Sie sind milder als die in Salzlake. Haben Sie nur Anchovis in Salzlake zur Hand, spülen Sie sie vor der Zubereitung ab. Anchovis und Kapern vorsichtig dosieren, denn sie können den Salade niçoise versalzen. Möchten sie Prinzessbohnen verwenden, garen Sie diese im Vorwege lang genug, sonst dominieren sie den Salade niçoise zu sehr. Schwarze Oliven eignen sich besser für den Salade niçoise als grüne. 

Rezepte für Salade niçoise

Salade niçoise
30 Min.
426 kcal 25 g Eiweiß 33 g Fett 7 g KH
Nizza-Salat
30 Min.
478 kcal 32 g Eiweiß 32 g Fett 14 g KH
Thunfischsteaks mit Nizza-Salat
60 Min.
715 kcal 58 g Eiweiß 50 g Fett 6 g KH
Kräutersalat Nizza
40 Min.
494 kcal 24 g Eiweiß 37 g Fett 14 g KH
nach oben