Reissalat: die besten Rezepte und Tipps


Reissalat passt zu jeder Party, dem Picknick im Park, als Mittagessen im Büro oder als Beilage auf dem Grillbuffet. Er ist ein absolutes Allround-Talent und Sattmacher. Wir haben die besten Reissalat-Rezepte und Tipps für Sie.

Inhaltsverzeichnis

Die besten Reissalat-Rezepte

Was kommt in den Reissalat?

Das Schöne an Reissalat: Sie können Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und alles in den Reissalat geben, was Ihnen beliebt. Besonders beliebt sind dabei Zutaten wie Thunfisch, Paprika, Mais und Mandarinen. Für exotischere Varianten können Sie Ananas, Mango oder Papaya verwenden. Weiter können Sie Ihr Reissalat-Rezept mit Hähnchen, Fisch, Garnelen oder Rindfleischstreifen variieren.

Welche Reissorte eignet sich am besten für Reissalat?

Für Reissalat steht Ihnen eine breite Palette an Reissorten zur Verfügung. Am gängigsten sind Jasminreis, Naturreis, Langkorn- und Basmati-Reis. Haben Sie Ihren Salat aber auch schon mal mit Wild-Reis, rotem oder schwarzem Reis zubereitet? Er verleiht Ihrem Salat eine ganz besondere Raffinesse. Für vier Personen werden etwa 400 g Reis benötigt.

Welches Dressing passt zum Reissalat?

Das perfekte Dressig zum Reissalat ist oft auf der Basis eines Essig-Öl-Dressings. Statt Essig können Sie auch Limetten- oder Zitronensaft verwenden. Salz und Pfeffer runden den Geschmack ab. Wer es asiatisch möchte, verwendet Sojasauce. Frische Kräuter wie Koriander oder Petersilie passen ebenfalls gut zum Reissalat. Orientieren Sie sich hierbei am besten am Reissalat-Rezept.

Wie lange ist Reissalat haltbar?

Je nach Zutaten hält Reissalat 2 bis 3 Tage im Kühlschrank. Häufig schmeckt er am zweiten Tag noch besser, wenn der Reis mit den Gewürzen gut durchgezogen ist.

Weitere Ideen für Salat