Schweineschnitzel


Außen kross und goldbraun, innen saftig und zart, so wünscht sich der Schnitzel-Liebhaber sein perfektes Schweineschnitzel. Damit Ihnen Ihr Schweineschnitzel gelingt, verraten wir Ihnen hier die wichtigsten Kniffe und Tricks.

Schweineschnitzel: Fleischqualität

Schweineschnitzel schmecken auch ohne Panade köstlich
Schweineschnitzel schmecken auch ohne Panade köstlich
© Ali Salehi

Paniert oder naturbelassen ist die entscheidende Frage bei der Zubereitung eines Schweineschnitzels. pur gebraten passen zum Schweineschnitzel zu feine Salbeibutter, aromatische Kräutersaucen oder würzige Bratenjus ganz wunderbar. Panierte Schweineschnitzel werden klassisch von Senf begleitet, gern auch cremige Rahmsaucen dazu serviert. Doch unabhängig davon für welche Variante von Schweineschnitzel Sie sich entscheiden, sollten Sie Wert auf die Fleischqualität legen. Diese wird bei Fleisch nicht allein durch die Tierhaltung, sondern auch durch Faktoren wie stressfreier Transport und schonende Schlachtung mitbestimmt. Ein für die Tiere stressfreier Umgang wirkt sich positiv auf Aussehen (z.B. Farbintensität), Textur (z.B. Zartheit) und Aroma des Fleisches aus. Frische Schweineschnitzel haben eine gleichmäßige rosa Farbe und geben bei Druck nur mäßig nach. Um frische und qualitativ hochwertige Schweineschnitzel zu bekommen, kaufen Sie Ihr Fleisch am besten bei dem Metzger Ihres Vertrauens in Bio-Qualität.

Schweineschnitzel: Kross und saftig

Sehr beliebt ist das Schweineschnitzel nach Wiener Art in Anlehnung an das berühmte Wiener Schnitzel, das aus Kalbsfleisch hergestellt wird. Bei dieser Zubereitung wird das Schnitzelfleisch zwischen zwei Lagen Folie mit einem Plattiereisen oder einem schweren Topf sorgfältig flach geklopft – das macht das Fleisch schön zart. Ei auf einem Teller mit etwas Schlagsahne verquirlen. Mehl und Semmelbrösel auf je einen Teller geben. Schweineschnitzel beidseitig salzen und pfeffern. Die Schweineschnitzel erst durch das Mehl, dann durch das verquirlte Ei ziehen, danach in Semmelbröseln wälzen. Die Brösel mit der Handfläche leicht andrücken. Die Schweineschnitzel in erhitztem Butterschmalz bei mittlerer bis starker Hitze von jeder Seite goldbraun braten. Sparen Sie nicht am Butterschmalz, den dieser sorgt für die krosse Panade der Schnitzel. Legen Sie die fertig gebratenen Schweineschnitzel zum Abtropfen auf Küchenpapier. Zum Schweineschnitzel nach Wiener Art schmeckt Kartoffel- oder Gurkensalat.