Silvester feiern in Zeiten von Corona

Silvester feiern in Zeiten von Corona
© Matthias Haupt
Silvester 2020 ist außergewöhnlich! Ein Jahr voller enormer Herausforderungen geht zu Ende – von denen alle Menschen auf der Erde betroffen sind. Nun stellt sich die Frage: Wie feiern wir diesen Jahreswechsel? Ohne ausgelassene Partys, ohne großes Feuerwerk. Wir treffen uns im kleinen Kreis und lassen mit unseren Lieblings-Menschen dieses verrückte Jahr ausklingen und begrüßen das neue Jahr voller Hoffnung. Was gibt es Schöneres, als das mit kulinarischen Köstlichkeiten zu tun. Ob mit Fondue, Raclette oder mit einem Silvestermenü: Wir zeigen Ihnen Rezepte, mit denen Sie diesen besonderen Jahreswechsel zuhause unvergesslich genießen können.

Inhaltsverzeichnis

So machen Sie Glückskekse einfach selber

Spielen Sie Glücksfee! Verstecken Sie in dem süßen knusprigen Süßgebäck persönliche Zukunftswünsche. Besonders in diesen turbulenten Zeiten machen Sie Ihren Lieben damit eine kleine Freude und sorgen gleichzeitig dafür, dass alle fröhlich und  positiv auf das neue Jahr schauen. Jeder in der Familie bekommt seinen eigenen Glückskeks. Wenn Sie diesen nicht persönlich überreichen können: Die kleinen Glücksbringer lassen sich auch prima in einer kleinen Schachtel verschicken, als kleiner Trost an alle, mit denen Sie dieses Silvester nicht gemeinsam verbringen können.

Rezepte für kleine gesellige Runde

Unser Extra-Tipp

Köstlicher Raclette-Genuss funktioniert auch wunderbar im „Dinner for one Haushalt“. Schöne Raclette Sets für zwei Personen machen es möglich, dass Sie nicht nur satt, sondern auch noch rundherum glücklich zu Zweit sind.

Spring Käse Raclette Gourmet 2er Set, ca. 29 Euro

TTM Twiny Cheese Heidi, ca. 48 Euro

Raclette Set für 2 Personen von Raumgestalt, ca. 82 Euro

Käse-Raclette für max. 4 Personen, ca. 64

Silvestermenüs für 2 bis 5 Personen

Getränke für Silvester

Süßes zu Silvester selber machen

Kulinarische Wunschrituale

Für das Jahr 2021 möchten wir uns allen so viel Glück wie nur möglich wünschen. Deswegen greifen wir nicht nur zu deutschen kulinarischen Ritualen, sondern leihen uns auch welche von unseren europäischen Nachbarn aus. Damit kann es doch nur für uns alle ein gutes neues Jahr werden!

Kulinarisches Ritual aus Deutschland: Es kommt ein Linsengericht auf den Tisch, da Linsen für Geldsegen sorgen sollen. Und am Neujahrstag wird ein süßer Hefekranz verschenkt, damit auch im neuen Jahr alles richtig "rund" läuft.

Kulinarisches Ritual aus Griechenland: Die Griechen backen  traditionell das "Basiliusbrot", in dem eine Münze versteckt wird. Demjenigen, der die Scheibe mit der Münze bekommt, steht ein besonders gutes Jahr bevor. Unser Tipp: In diesem Jahr verstecken wir im Brot so viele Münzen, so dass jeder am Tisch eine Münze finden kann. Und wir sind sicher: Die Münzen werden in jedem Brot ihre Wirkung besitzen.

Kulinarisches Ritual aus Spanien: Kein Silvester ohne Weintrauben! Die süßen Früchte sind ein absolutes MUSS in Spanien. Um Mitternacht wird bei jedem der zwölf Glockenschläge eine Traube verspeist, und man darf sich etwas wünschen.

Zum Weiterstöbern