Suppengrün richtig zubereiten: Tipps und Rezepte

Suppengrün ist eine aromatische Grundlage für Suppen, Eintöpfe und viele andere Gerichte. Wir erklären, wie Sie die Gemüseeinlage zubereiten und geben Ihnen zudem vielseitige Rezept-Ideen.
In diesem Artikel
Welches Gemüse gehört zum Suppengrün?
Wie lange ist Suppengrün haltbar?
Kann man Suppengrün einfrieren?
Gibt es Alternativen zu Suppengrün?
Die besten Suppengrün-Rezepte

Suppengrün: Gesunder und würziger Allrounder

Das Suppengrün, auch Suppengemüse genannt, bietet die Grundlage für viele Suppen und Eintöpfe. Seine Zusammenstellung vielfältiger Gemüse- und Kräutersorten verleiht Gerichten einen würzigen Geschmack. Aber auch als Beilage zu Fleisch oder in Form von Ofengemüse punktet Suppengrün. Lassen Sie sich von unseren Rezept-Ideen mit Suppengrün inspirieren.

 

Suppengrün richtig zubereiten: Tipps und Rezepte

Die Zubereitung von Hühnerbrühe mit Suppengrün

Welches Gemüse gehört zum Suppengrün?

  • Möhren
  • Knollensellerie
  • Petersilienwurzel
  • Lauch
  • Petersilie

Reich an Vitaminen, Ballaststoffen und ätherischen Ölen ist Suppengemüse ein gesunder Allrounder. Je nach saisonalem Angebot, können Sie es fertig gebündelt im Handel kaufen, aber auch selbst zusammenstellen.

Wie lange ist Suppengrün haltbar?

Frisches Suppengemüse hält sich bei richtiger Lagerung bis zu einer Woche im Kühlschrank. Empfehlenswert ist es, Möhren, Sellerie und Lauch ungewaschen im dunklen Gemüsefach aufzubewahren und erst kurz vor der Zubereitung zu reinigen. Um Schimmelbildung zu vermeiden, sollten Sie das Wurzelgemüse am besten ohne Plastikfolie lagern. Für die frische Petersilie gilt der Tipp, diese in einem Wasserglas in den Kühlschrank zu stellen. So hält sie sich mehrere Tage, ohne Aroma zu verlieren.

Kann man Suppengrün einfrieren?

Geputzt, geschält und in kleine Stücke geschnitten, lässt sich Suppengrün wunderbar einfrieren und bis zu einem Jahr aufbewahren. Dafür die fertigen Gemüsewürfel am besten in einen Gefrierbeutel oder eine passende Kunststoffdose füllen und in die Gefriertruhe stellen. Die gewünschte Menge können Sie dann je nach Bedarf entnehmen und zur Verfeinerung von Gerichten verwenden.

Gibt es Alternativen zu Suppengrün?

Suppengrün richtig zubereiten: Tipps und Rezepte

Knackig und lecker: Suppengrün aus der Pfanne

Die Zusammenstellung der einzelnen Gemüsekomponenten können Sie – je nach Belieben und Gericht – variieren. Wenn Sie einzelne Bestandteile des Suppengrüns oder gar alle nicht mögen oder allergisch sind, können Sie einfach auf Zwiebeln, Knoblauch, Möhren und Gewürze wie zum Beispiel Liebstöckel, Koriander oder Muskat zurückgreifen.

Die besten Suppengrün-Rezepte

Gemüsebrühe
120 Min.
25 kcal 2 g Fett
Hühnerbrühe
Die selbst gekochte Brühe wird mit Gemüsestreifen, Hähnchenbrust und Eierstich ein wirklich feiner Auftakt.
150 Min.
12 kcal 1 g Fett
Suppengrün aus der Pfanne
20 Min.
149 kcal 2 g Eiweiß 10 g Fett 10 g KH
Kasseler-Gemüse-Eintopf
Der besondere Kracher: Rauchmandeln sorgen im Eintopf für aromatischen Biss.
40 Min.
626 kcal 42 g Eiweiß 43 g Fett 14 g KH
Gemüse-Quiche
60 Min.
340 kcal 9 g Eiweiß 26 g Fett 17 g KH

Weitere Rezept-Ideen mit Suppengrün

Suppengrün kann in Gerichten auch als Hauptzutat überzeugen. Neben der Suppe lassen sich auch viele weitere leckere Gerichte mit Suppengrün zubereiten. Diese raffinierten Rezepte beweisen es und bringen das Gemüse mal in anderer Form auf den Teller.

Mehr Inspiration für leckere Rezepte

Suppe: die besten Rezepte
Schnell, einfach, lecker! Eine Suppe ist fix zubereitet und schmeckt immer. Entdecken Sie bei uns klassische Suppenrezepte und neue Varianten!
Eintopf: Da steckt viel Gutes drin!
Früher ein Arme-Leute-Essen, heute sogar auf den Speisekarten guter Restaurants zu finden: Der Eintopf. Wir haben die besten Eintopfrezepte für Sie.
Gemüse
Mit saisonalem Gemüse vom Wochenmarkt lassen sich tolle Gerichte zaubern. Die passenden Rezepte zu Spargel, Kürbis, Paprika und Co. finden Sie bei uns.
nach oben