Sushi: die unterschiedlichen Sorten


Sushi gibt es in unterschiedlichsten Variationen. Maki und Nigiri gehören in Europa zu den bekanntesten und beliebtesten. Daneben bietet die japanische Küche aber noch weitaus mehr Sushi-Köstlichkeiten.
Chirashi-Sushi
© www.flickr.com (4), www.sxc.hu (2), Wikimedia

Chirashi-zushi ("gestreutes Sushi")

Diese Sushi-Variation lässt sich besonders einfach zubereiten: Es handelt sich um eine kleine Schüssel Reis, die mit verschiedenen Zutaten belegt ist. Klassische Zutaten sind Sashimi, Pilze, Omelett-Streifen und gedünstete Möhren

Gunkanmaki
© www.flickr.com (4), www.sxc.hu (2), Wikimedia

Gunkanmaki ("Schlachtschiff-Rolle")

Diese mundgerechten Sushi-Happen bestehen aus einem Boden aus Reis, der zum Beispiel mit Fischrogen belegt wird. Das Ganze ist von einem schmalen Streifen Nori umgeben.

Maki-Sushi
© www.flickr.com (4), www.sxc.hu (2), Wikimedia

Maki-sushi ("gerolltes Sushi")

Auf dem Noriblatt wird Reis verteilt und dieser mit maximal drei Zutaten belegt. Die Zutaten werden mit dem Algenblatt eingerollt und die Rolle in 6-8 Stücke geschnitten.

Nigiri
© www.flickr.com (4), www.sxc.hu (2), Wikimedia

Nigiri-zushi ("gepresstes Sushi")

Nigiri bestehen aus einem ovalen Reisbällchen, das mit etwas Wasabi und einem schmalen Streifen Fisch, Oktopus, Garnele oder auch Omelett belegt ist.

Sasa-Sushi
© www.flickr.com (4), www.sxc.hu (2), Wikimedia

Sasa-Sushi ("Bambus-Sushi")

Bei diesem Sushi wird der Reis zusammen mit weiteren Zutaten in ein Bambusblatt gelegt und eingewickelt. Kurz vor dem Servieren wird das Bambusblatt geöffnet und mit Sesam oder Nori garniert.

Uramaki
© www.flickr.com (4), www.sxc.hu (2), Wikimedia

Uramaki ("von innen gerollt")

Im Gegensatz zu Maki-zushi ist die Füllung sowie der Seetang bei diesem Sushi außen vom Reis umschlossen. Meist sind Uramaki mit etwas Sesam garniert. Diese Sorte ist in Kalifornien sehr beliebt, daher der Name California Roll (mit der speziellen Füllung Krebsfleisch und Avocado).

Tamaki
© www.flickr.com (4), www.sxc.hu (2), Wikimedia

Temaki-Sushi ("handgemacht")

Ideal für eine Sushi-Party, bei der die Gäste sich die Füllung selbst zusammenstellen. Zur Vorbereitung werden halbierte Seetangplatten, Reis und verschiedene Zutaten wie Fisch, Gemüse oder Omelett bereitgestellt. Der Seetang wird mittig mit etwas Reis bestrichen, darauf kommt etwas Wasabi. Den Seetang kegelförmig zusammenrollen und mit Zutaten Ihrer Wahl belegen.