Thai Curry: köstliche Rezepte und Infos

Thai Curry bezeichnet sowohl Gerichte, die Currypaste enthalten als auch die Paste selbst. Wir haben tolle Thai-Curry-Rezepte – sowohl für die Paste als auch für Gerichte, die diese enthalten.

Leckere Thai-Curry-Rezepte

Puten-Erdnuss-Curry
35 Min.
814 kcal 53 g Eiweiß 58 g Fett 14 g KH
Gelbes-Curry
45 Min.
373 kcal 17 g Eiweiß 29 g Fett 10 g KH
Hähnchen-Curry
40 Min.
289 kcal 26 g Eiweiß 12 g Fett 16 g KH
Thai-Gemüse-Curry mit Koriander-Chili-Pesto
45 Min.
506 kcal 9 g Eiweiß 42 g Fett 18 g KH
  Wirsing-Linsen-Curry
40 Min.
1039 kcal 30 g Eiweiß 72 g Fett 60 g KH
Gemüse-Allerlei 
in Curry-Kokosmilch
50 Min.
556 kcal 8 g Eiweiß 45 g Fett 23 g KH
Salat mit Erdnuss-Dressing
45 Min.
486 kcal 12 g Eiweiß 35 g Fett 25 g KH
Rosenkohlcurry
45 Min.
220 kcal 8 g Eiweiß 7 g Fett 24 g KH
Garnelen-Curry und rote Currypaste
75 Min. plus Abkühlzeit
556 kcal 20 g Eiweiß 44 g Fett 17 g KH
Rotes Panang-Curry
60 Min.
617 kcal 23 g Eiweiß 36 g Fett 44 g KH

Currypaste selber machen

In diesem Video sehen Sie, wie Sie Currypaste selber machen. Sie eignet sich perfekt zum Verfeinern von Currys. Hier kommen Sie zum Rezept für rote Currypaste.

Rote Currypaste
20 Min.
24 kcal 2 g Fett 1 g KH
Currypaste: Wissenswertes
Currypaste ist nicht gleich Currypaste. Die verschiedenen Sorten unterscheiden sich nicht nur farblich, sie sind auch unterschiedlich scharf. Damit Sie beim Einkauf die richtige Currypaste auswählen, stellen wir Ihnen die wichtigsten vor.

Welche Gewürze sind im Thai Curry?

Auch wenn die Zutaten ein wenig variieren, sind diese Zutaten in der Regel Bestandteil der Currypaste:

  • Chilischoten
  • Salz
  • Kreuzkümmel
  • Koriandersaat
  • Zwiebeln oder Schalotten
  • Knoblauchzehen
  • Ingwer oder Galgant
  • Zitronengras
  • Kaffirlimettenblätter
  • evtl. Pfeffer, Limettenschale, frischer Koriander und Garnelenpaste

Gelbes Thai Curry enthält in der Regel noch Currypulver für die gelbe Farbe. Currypasten können zum Würzen von asiatischen Gerichten verwendet werden. Wer es weniger scharf mag, wählt gelbe Currypaste, für die mittlere Variante passt rote Paste und alle, die es scharf mögen, können grünes Thai Curry verwenden.

Die Gerichte, die die Paste enthalten, enthalten außerdem Gemüse, Kokosmilch, oft Sojasoße und weitere Zutaten wie Tofu, Fleisch oder Reis.

Weitere Thai-Rezepte

Thai-Rindfleisch-Salat
25 Min.
310 kcal 26 g Eiweiß 10 g Fett 27 g KH
Tom-Kha-Gai-Suppe
45 Min.
328 kcal 32 g Eiweiß 18 g Fett 9 g KH
Phad Thai
Phad Thai gehört wohl zu den berühmtesten Gerichten der thailändischen Küche. Wir sagen Ihnen, welche Zutaten auf keinen Fall fehlen sollten und worauf Sie bei der Zubereitung von Phad Thai achten müssen.

Zur Inspiration

Thailändische Küche
Die thailändische Küche vereinbart Einflüsse aus China, Indien und Indonesien, behält dabei aber einen eigenständigen Charakter. Das macht ihren Reiz aus und auch bei uns ist die Küche Thailands sehr beliebt.
Kokosmilch
Kokosmilch ist ein Klassiker in der asiatischen Küche. Und auch bei uns ist Kokosmilch wegen ihrer sahnigen Konsistenz in süßen und herzhaften Gerichten beliebt. Probieren Sie unsere köstlichen Rezepte mit Kokosmilch.
Indisches Hähnchencurry
Als Curry bezeichnen wir hierzulande eine Gewürzmischung, die den indischen Masalas nachempfunden ist und aus 13 Gewürzen besteht. Hier finden Sie leckere Rezepte mit Curry.
Thailand kulinarisch
Die Thailändische Küche ist frisch und vielseitig. Sie vereinbart Einflüsse aus China, Indien und Indonesien, aber behält trotzdem Ihren eigenständigen Charakter. In Thailand lieben die Menschen gutes Essen, die beliebten Garküchen sind allgegenwärtig.
nach oben