Kartoffelsalat für Thermomix ®

Kartoffelsalat Thermomix ®: Rezept
Foto: Jorma Gottwald
Mit unserem Thermomix ® Rezept gelingt Ihnen der perfekte Kartoffelsalat! Ein würziges Dressing macht ihn besonders lecker – da geraten alle aus dem Häuschen!
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 293 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Wasser

g g Kartoffeln (vorwiegend festkochend, möglichst gleich groß, ungeschält)

Zwiebel (halbiert)

geh. Tl geh. Tl Gewürzpaste für Gemüsebrühe (selbst gemacht oder 1 Würfel Gemüsebrühe für 0,5 l Wasser)

El El Apfelessig

Tl Tl Senf

Tl Tl Salz (und etwas mehr zum Abschmecken)

Tl Tl Zucker

Prise Prisen Pfeffer

g g Staudensellerie (in Stücken, einige Staudensellerie-Blättchen)

g g Äpfel (in Stücken)

Frühlingszwiebeln (in dünnen Ringen)

El El Rapsöl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 700 g Wasser in den Mixtopf geben, Varoma-Behälter aufsetzen, Kartoffeln einwiegen, Varoma verschließen und 35 Min./Varoma/Stufe 1 garen.
  2. Kartoffeln mithilfe des Spatels vom Rand in die Mitte des Varomas umschichten. Varoma wieder verschließen, weitere 10 Min./Varoma/Stufe 1 garen. Varoma absetzen und den Mixtopf leeren.
  3. Kartoffeln kurz unter fließendem Wasser abschrecken und pellen.
  4. Zwiebel in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
  5. 250 g Wasser und Gewürzpaste zugeben und 3 Min./60 °C/Stufe 2 erwärmen.
  6. Essig, Senf, Salz, Zucker und Pfeffer zugeben, 20 Sek./Stufe 6 pürieren und in eine große Schüssel geben. Kartoffeln in dünnen Scheiben direkt in das Dressing schneiden und 30 Minuten durchziehen lassen.
  7. Staudensellerie, Äpfel und Staudensellerieblättchen in den Mixtopf geben, 4 Sek./Stufe 4 zerkleinern und zusammen mit Frühlingszwiebeln und Öl unter die Kartoffeln mischen. Kartoffelsalat mit Salz abschmecken und servieren.
Tipp Ob die Kartoffeln gar sind, können Sie am Ende der Garzeit ganz einfach überprüfen. Stechen Sie hierfür eine Kartoffel mit einem spitzen Messer an. Ist Widerstand spürbar, lassen Sie sie noch 1-2 Minuten länger garen.