Teriyaki-Lachs für Thermomix ®

Teriyaki-Lachs: Thermomix ® Rezept
Foto: Sabine Büttner
Marinierter Lachs, im Varoma gegart, mit Reisnudeln und Zuckerschoten fernköstlich!
Fertig in 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 566 kcal, Kohlenhydrate: 58 g, Eiweiß: 36 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Lachsfilet (à 150 g)

Prise Prisen Pfeffer

g g Teriyaki-Sauce

El El Sesam (schwarz)

g g Reisnudeln (breit (ca. 3 mm))

g g Wasser (kochend)

g g Ingwer (frisch, in dünnen Scheiben)

Chili (klein, rot, entkernt, in Stücken)

Knoblauchzehe

Tl Tl Limettensaft

g g Geflügelfond

g g Zuckerschoten (schräg halbiert)

Stängel Stängel Koriandergrün (abgezupft)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Lachsfiletstücke, 2 Prisen Pfeffer und 50 g Teriyaki-Sauce in einen Gefrierbeutel geben und 20 Minuten marinieren. In dieser Zeit mit dem Rezept fortfahren.
  2. Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  3. Reisnudeln in eine hitzebeständige Schale geben, mit kochend heißem Wasser übergießen und abgedeckt 10 Minuten einweichen. Anschließend in ein Sieb abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen.
  4. Varoma-Einlegeboden mit Backpapier auslegen und darauf achten, dass die Dampfschlitze am oberen Rand frei bleiben. Fisch mit der Marinade auf das Backpapier auf den Varoma-Einlegeboden geben, in den Varoma-Behälter einsetzen und verschließen.
  5. Ingwer, Chili und Knoblauch in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
  6. 100 g Teriyaki-Sauce, 3 Prisen Pfeffer, Limettensaft und Geflügelfond zugeben, Varoma aufsetzen und 8 Min./Varoma/Stufe 1 garen.
  7. Varoma absetzen, Zuckerschoten und Reisnudeln im Varoma-Behälter verteilen, Einlegeboden wieder einsetzen, Varoma aufsetzen und 6 Min./Varoma/Stufe 1 garen.
  8. Varoma absetzen. Reisnudelmischung und Sauce in eine vorgewärmte Schale geben, mischen und abschmecken. Den Lachs mit den Reisnudeln anrichten und mit Koriander bestreut servieren.
Tipp Koriandergrün ist quasi die Petersilie Asiens. Weil sie nicht jeder mag, eventuell separat servieren oder gleich durch glatte Petersilie ersetzen.