Linsen-Spinat-Curry für Thermomix ®

Linsen-Spinat-Curry: Thermomix ® Rezept
Foto: Jorma Gottwald
Auf leicht fruchtige Art heizt uns dieser Curry-Hit ordentlich ein. Zum Entschärfen gibt's Sahnejoghurt dazu.
Fertig in 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 373 kcal, Kohlenhydrate: 34 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Möhren (in Stücken)

g g Zwiebeln (halbiert)

g g Ingwer (frischer, in dünnen Scheiben)

Chilischote (rot, entkernt, in Stücken)

Knoblauchzehe

El El Öl

El El Butter

Tl Tl Currypulver (mittelscharf)

g g Linsen (gelbe)

g g Gemüsefond

g g Baby-Blattspinat

g g Sahnejoghurt

Bio-Limette (1 EL Schale fein abgerieben, Saft ausgepresst)

Tl Tl Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Möhren in den Mixtopf geben, 4 Sek./Stufe 4.5 zerkleinern und umfüllen.
  2. Zwiebeln, Ingwer, Chili und Knoblauch in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
  3. Öl und Butter zugeben und ohne Messbecher 4 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten.
  4. Möhren und Currypulver zugeben und 1 Min./Varoma/ Linkslauf /Stufe 1 dünsten.
  5. Linsen und Gemüsefond zugeben. Varoma-Behälter aufsetzen, Spinat einwiegen, verschließen und 20 Min./100 °C/ Linkslauf /Stufe 1 garen.
  6. In dieser Zeit Joghurt, Limettenschale, 1 EL Limettensaft und ½ TL Salz in einer kleinen Schüssel verrühren.
  7. Varoma-Behälter absetzen und auf einen tiefen Teller stellen. ½ TL Salz zu den Linsen geben, abschmecken, mit dem Spinat in einer vorgewärmten Schüssel mischen und mit dem Joghurt servieren. Dazu passt Fladenbrot.
Tipp Das Curry lässt sich super vorbereiten und schmeckt, gut durchgezogen, am nächsten Tag noch besser.