Schoko-Mokka-Crème-brûlée für Thermomix ®

Hereinspaziert, alle fünfe! Mit dunkler Schoko, Espresso und braunem Zucker seid ihr hier goldrichtig.
2
Aus essen & trinken mit Thermomix ® 4/2018
Kommentieren:
Schoko-Mokka-Crème-brûlée für Thermomix ®
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 100 g Zartbitterkuvertüre, 

    70 %, in Stücken

  • 5 g Espresso-Bohnen
  • 250 g Sahne
  • 250 g Milch
  • 50 g Muscovado-Zucker
  • 1 Vanilleschote, 

    nur das Mark

  • 4 Eier, 

    Kl. M

  • 750 g Wasser
  • 50 g Zucker, 

    brauner

  • Ausserdem: Bunsenbrenner

Zeit

Arbeitszeit: 15 Min.
Gesamtzeit: 360 Min.

Nährwert

Pro Portion 345 kcal
Kohlenhydrate: 31 g
Eiweiß: 9 g
Fett: 19 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kuvertüre in den Mixtopf geben, 7 Sek./Stufe 7 zerkleinern und umfüllen.

  • Espresso-Bohnen in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern.

  • Sahne, Milch, Muscovado-Zucker und Vanille zugeben und 7 Min./100°C/Stufe 2 aufkochen.

  • Zerkleinerte Kuvertüre zugeben, 3 Min./70°C/Stufe 2 schmelzen, Mix­topf aus dem Grundgerät nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen.

  • Mixtopf wieder in das Grundgerät stellen und Rühraufsatz einsetzen. Eigelbe in den Mixtopf zugeben und 20 Sek./Stufe 1.5 verrühren. Rühraufsatz entfernen. In 6 hitzebeständige Förmchen (à ca. 100 ml) füllen und mit hitzebeständiger Frischhaltefolie verschließen.

  • Wasser in den Mixtopf geben, Varoma-Behälter aufsetzen, 4 Förmchen hineinsetzen, Varoma-Einlegeboden einsetzen, restliche 2 Förmchen hineinsetzen, Varoma verschließen und 25 Min./Varoma/Stufe 1 stocken lassen.

  • Förmchen aus dem Varoma nehmen und 2 Stunden bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dann mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren die Desserts gleichmäßig mit 25 g braunem Zucker bestreuen, mit einem Bunsenbrenner karamellisieren, abkühlen und hart werden lassen. Restliche 25 g Zucker ebenfalls auf die Förmchen verteilen und ein zweites Mal karamellisieren. Zuckerkruste abkühlen lassen, bis sie hart ist, und servieren.

  • Tipp: Die Zuckerschichten zum Karamellisieren müssen dünn und gleichmäßig auf die Crème gestreut werden – nur so wird die Oberfläche richtig schön knackig.

nach oben