Schoko-Mokka-Crème-brûlée für Thermomix ®

Schoko-Mokka-Crème-brûlée für Thermomix ®
Foto: Jorma Gottwald
Hereinspaziert, alle fünfe! Mit dunkler Schoko, Espresso und braunem Zucker seid ihr hier goldrichtig.
Fertig in 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 345 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
6
Portionen

g g Zartbitterkuvertüre (70 %, in Stücken)

g g Espresso-Bohnen

g g Sahne

g g Milch

g g Muscovado-Zucker

Vanilleschote (nur das Mark)

Eier (Kl. M)

g g Wasser

g g Zucker (brauner)

Ausserdem: Bunsenbrenner

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kuvertüre in den Mixtopf geben, 7 Sek./Stufe 7 zerkleinern und umfüllen.
  2. Espresso-Bohnen in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern.
  3. Sahne, Milch, Muscovado-Zucker und Vanille zugeben und 7 Min./100°C/Stufe 2 aufkochen.
  4. Zerkleinerte Kuvertüre zugeben, 3 Min./70°C/Stufe 2 schmelzen, Mixtopf aus dem Grundgerät nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen.
  5. Mixtopf wieder in das Grundgerät stellen und Rühraufsatz einsetzen. Eigelbe in den Mixtopf zugeben und 20 Sek./Stufe 1.5 verrühren. Rühraufsatz entfernen. In 6 hitzebeständige Förmchen (à ca. 100 ml) füllen und mit hitzebeständiger Frischhaltefolie verschließen.
  6. Wasser in den Mixtopf geben, Varoma-Behälter aufsetzen, 4 Förmchen hineinsetzen, Varoma-Einlegeboden einsetzen, restliche 2 Förmchen hineinsetzen, Varoma verschließen und 25 Min./Varoma/Stufe 1 stocken lassen.
  7. Förmchen aus dem Varoma nehmen und 2 Stunden bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dann mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren die Desserts gleichmäßig mit 25 g braunem Zucker bestreuen, mit einem Bunsenbrenner karamellisieren, abkühlen und hart werden lassen. Restliche 25 g Zucker ebenfalls auf die Förmchen verteilen und ein zweites Mal karamellisieren. Zuckerkruste abkühlen lassen, bis sie hart ist, und servieren.
Tipp Die Zuckerschichten zum Karamellisieren müssen dünn und gleichmäßig auf die Crème gestreut werden – nur so wird die Oberfläche richtig schön knackig.