Mosel: Weingut Steffens-Keß

essen-und-trinken.de: Was ist typisch für die Weine Ihrer Region und welche Lagen zeichnen die Weine aus?

Harald Steffens: Die Moselweine mit der Hauptrebsorte Riesling bestechen mit einer filigranen Eleganz und ihrem charakteristischen Säurespiel, welches die enorme Fülle der Aromen unterstützt, häufig gepaart mit der für einen Moselwein typischen Mineralität.

Welche Rebsorten bauen Sie hauptsächlich an und was sind Ihre Spezialitäten?

Wir kultivieren über 95 % Riesling der ausschließlich an den Steilhängen der Mosel in den Weinlagen Reiler Goldlay, Burger Hahnenschrittchen und Burger Wendelstück steht. Unsere Weine sind ausschließlich trocken ausgebaut. Als Nebenprdukt stellen wir Riesling-Weinessig, Riesling Balsamessig und Mosto Cotto von Riesling her. Mosto Cotto ist ein Rieslingtraubensaftkonzentrat, ein Vorprodukt der Balsamessigherstellung. Im Herbst schonend auf sehr kleiner Flamme eingedickt mit einer dunkelbraunen Farbe. Er ist geeignet zum Süßen und Aromatisieren. Der aromatische, fruchtig-karamellige Geschmack passt hervorragend zum Verfeinern von Suppen, Soßen, Desserts, Salaten und ist perfekt bei überbackenem Ziegenkäse.

Welche neuen Trends gibt es unter den Winzern der Region?

Riesling! Riesling ist zwar immer trendy, aber im Moment findet der Riesling in den Medien höchste beachtung, ist also zusätzlich noch hip.

Bitte geben Sie uns einen Reisetipp: Welchen Ort sollte man an der Mosel unbedingt besuchen?

Alle Moseldörfer sind sehenswert! Neben Beilstein und Bernkastel, die bekanntesten Orte, ist natürlich Trier mit seiner römischen Vergangenheit sehr sehenswert. Man sollte einfach auf Erkundungsreise zur Mosel fahren.

Und ein persönlicher Tipp: Ein typisches Gericht aus der Region mit passender Weinempfehlung?

Zum einen die Hirschkeule wie hier beschrieben. Als zweites Rezept: Kaninchen in Butter goldbraun anbraten, mit Sahne ablöschen, ca. 10 Blätter Salbei hinzufügen und bei kleiner Hitze fertiggaren. Das Kaninchenfleisch vom Knochen ablösen. Sie Soße mit trockenem Riesling abschmecken, Kaninchenfleisch nachziehen lassen und mit Spiralnudeln servieren.

www.steffens-kess.de

nach oben