Pfalz: Weingut Knipser

essen-und-trinken.de: Was ist typisch für die Weine Ihrer Region und welche Lagen zeichnen die Weine aus?

Volker Knipser: Wir befinden uns im nördlichsten Teil der Vorderpfalz, hart an der Grenze zum rheinhessischen Wonnegau. Hier an der Nahtstelle der beiden, mit 50.000 Hektar, größten deutschen Weinbaugebiete sind unsere Lagen vom Kalkgestein geprägt. Ungewöhnlich für die Pfalz, deren Weinbergsböden sonst vom Buntsandstein beherrscht werden. Dieser kommt bei uns gar nicht vor. Aber das Kalkgestein, mehr oder weniger von Löss oder Lehm überlagert, hat es in sich. Die Weinberge rund um Laumersheim sind prädestiniert für Spitzenweine. So gehören Kirschgarten und Burgweg zu den besten Burgunderlagen der Republik. Steinbuckel und Mandelpfad liefern mineralische und tiefgründige Große Gewächse vom Riesling.

Welche Rebsorten bauen Sie hauptsächlich an und was sind Ihre Spezialitäten?

Die klassischen Rebsorten Spätburgunder und Riesling nehmen den größten Flächenanteil ein. Aber auch einige internationale Rebsorten haben wir, zum Teil als erste in Deutschland, in unsere Weinberge geholt. Große Rotweine entstehen neben den Burgundern so auch aus Syrah, Merlot, Cabernet Sauvignon und -Franc. Letztere drei Sorten vermählen wir zur Cuvée X - der deutschen Interpretation des Bordeaux. Unser Lieblingswein im Sommer ist der Sauvignon Blanc mit seiner frischen Leichtigkeit und feinen Balance zwischen grünen und gelben Früchten.

Welche neuen Trends gibt es unter den Winzern der Region?

Die Rückbesinnung auf den Weinberg als Grundlage der Weinqualität. Die Großen Gewächse des VDP spielen hier eine beispielgebende Vorreiterrolle des individuellen Ausdrucks der Spitzenlagen. Das traditionelle Holzfass erlebt eine Renaissance und dient immer häufiger dem Ausbau der besten Rieslinge.

Bitte geben Sie uns einen Reisetipp: Welchen Ort sollte man in der Pfalz unbedingt besuchen?

Freinsheim! Ein kleines Landstädtchen mit einer vorbildlich restaurierten Altstadt. Als einziger Ort in der Weinpfalz noch komplett von einer Stadtmauer umgeben. Wunderschöne Stadttore und Türme lassen mache gar vom "pfälzischen Rothenburg" schwärmen. Dazu kommt eine Vielzahl von Weinstuben und Restaurants sowie charmanten kleinen Hotels in historischen Anwesen.

Und ein persönlicher Tipp: Ein typisches Gericht aus der Region mit passender Weinempfehlung?

Natürlich Pfälzer Saumagen! Am besten vom Kultmetzger Hambel in Wachenheim. Als Spezialität im Herbst mit Keschde (Maronen) statt Kartoffeln. Dazu ein feines Weinsauerkraut und Bauernbrot. Der perfekte Wein dazu ist ein Pfälzer Riesling.

www.weingut-knipser.de

nach oben