Wie macht man eigentlich... Gugelhupf


Klassisch ist er ja ein Hefekuchen. Doch in der typischen Kranzform werden auch beliebte Rührteigvarianten gebacken - etwa Marmorkuchen. Wir zeigen Ihnen, wie sie perfekt gelingen!
Wie macht man eigentlich... Gugelhupf
© Maryam Schindler

Hege Marie Köster zeigt, wie Ihnen Gugelhupf perfekt gelingt

»e&t«-Köchin Hege Marie Köster backt genial-saftige Exemplare.

Wie macht man eigentlich... Gugelhupf
© Maryam Schindler

Die Zutaten für einen Marmor-Gugelhupf

Für den Marmor-Gugelhupf benötigen Sie Butter, Zucker, Eier, Mehl, Vanillezucker, Speisestärke, Weinsteinbackpulver, Schlagsahne, dunkle Kuvertüre und Puderzucker. Tipp der Köchin: "Die Zutaten am besten 2-3 Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen - so verbinden sie sich besser."

Wie macht man eigentlich... Gugelhupf
© Maryam Schindler

Schritt 1: Eier einzeln in die Butter-Zucker-Mischung rühren

Butter, Zucker, Vanillezucker und etwas Salz mit den Quirlen des Handrührers in zehn Minuten schaumig-weiß aufschlagen. Hege Marie Köster: „So wird der Kuchen schön luftig.“ Anschließend die Eier einzeln je 30 Sekunden unterrühren.

Wie macht man eigentlich... Gugelhupf
© Maryam Schindler

Schritt 2: Mehlmix und Sahne zugeben, nur kurz untermischen

Mehl, Stärke und Backpulver mischen und sieben. Nach und nach abwechselnd mit der Sahne zur Buttermasse geben und nur kurz untermischen, damit der Teig nicht zäh wird. Profi-Tipp: „Mehl und Sahne mit der Hand einrühren, so bleibt der Teig cremig.“

Wie macht man eigentlich... Gugelhupf
© Maryam Schindler

Schritt 3: Geschmolzene Kuvertüre unter eine Teighälfte rühren

Die Kuvertüre hacken, über dem heißen Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Eine Gugelhupfform mit etwas Butter einfetten und mit wenig Mehl ausstäuben. Hege Marie Köster empfiehlt eine beschichtete Form zu nehmen und nur zu zwei Dritteln zu füllen, da der Teig beim Backen noch aufgeht.

Wie macht man eigentlich... Gugelhupf
© Maryam Schindler

Schritt 4: Vanille- und Schoko-Teig abwechselnd in die Form füllen

Den Teig halbieren und die Kuvertüre unter eine Hälfte rühren. Vanille- und Schoko-Teig löffelweise abwechselnd in die Form füllen. Profi-Köchin: „So wird die Marmorierung besonders schön.“

Wie macht man eigentlich... Gugelhupf
© Maryam Schindler

Schritt 5: Teig in der Form marmorieren

Den Teig mit einer Gabel marmorieren. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten 50-60 Minuten backen. „Den Kuchen mit Backpapier abdecken, falls er zu dunkel wird.“ Kuchen in der Form auf dem Kuchengitter abkühlen lassen, aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.