Wie macht man... Spareribs

"e&t"- Koch Marcel Stut zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Spareribs zubereiten – mit selbst gemachtem Dry Rub und einer genialen BBQ-Sauce.
Spareribs vom Grill

Köstliche Spareribs vom Grill

"e&t"- Koch Marcel Stut macht Spareribs: Das Fleisch über Nacht beizen und am nächsten Tag mit Dry Rub würzen. Dann ordentlich angefeuert – und nach gut zwei Stunden auf dem Grill sind die knusprigen Rippchen bereit für eine Eins-a-Hausmacher-BBQ-Sauce. 

Schritt für Schritt: Spareribs zubereiten

"e&t"- Koch Marcel Stut zeigt Ihnen Ihnen, wie es geht: Er serviert die Spareribs mit einer BBQ-Soße. 

Koch Marcel Stut reibt die Bauchrippenstücke mit Dry Rub ein. Vor dem Grillen lässt er die Trockenmarinade eine Stunde einziehen. 

Marcel Stut bereitet Spareribs zu

"e&t"- Koch Marcel Stut zeigt Ihnen Ihnen, wie es geht: Er serviert die Spareribs mit einer BBQ-Soße. 

Grundzutaten für Spareribs

Grundzutaten für Spareribs

Neben den Spareribs (Bauchrippen) benötigen Sie noch Apfelsaft, Apfelesseig, Meersalz, Dry Rub und Räucherspäne. 

Zubereitung einer Marinade

Schritt 1: Marinade herstellen

Spareribs trocken tupfen. Für die Marinade Apfelsaft, Apfelessig, Wasser und Salz in einen großen, hohen Topf (mindestens 2 l Inhalt) geben. Rühren, bis sich das Salz aufgelöst hat! 

Marinade wird in einen Gefrierbeutel gegossen

Schritt 2: Marinade in einen Gefrierbeutel füllen

Einen großen Gefrierbeutel (10 l Inhalt) in eine Schale stellen, damit er Halt hat, und anschließend die Marinade in den Gefrierbeutel gießen. 

Spareribs werden in den Gefrierbeutel gelegt

Schritt 3: Spareribs in die Marinade legen

Die Spareribs nacheinander in den Gefrierbeutel legen, sodass sie gut von der Marinade umhüllt sind. 

Beutel mit Spareribs in Marinade verschließen

Schritt 4: Fleisch marnieren lassen

Beutel fest verschließen. Maximal acht Stunden oder über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen — nicht aber mehrere Tage, sonst wird das Fleisch zu salzig. 

Spareribs werden mit Dry Rub eingerieben

Schritt 5: Spareribs mit Dry Rub einreiben

Spareribs aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Danach in einer Arbeitschale rundum mit Dry Rub (siehe Rezept unten) einreiben und bis zum Grillen 1 Stunde ziehen lassen. 

Drillkohle im Grill

Schritt 6: Grill anfeuern:

Grill anfeuern. Die Kohlebriketts nur auf eine Seite des Grills platzieren. Die Spareribs werden indirekt gegrillt - so bleiben sie saftiger. Deshalb füllen die Kohlen nur ein Drittel der Grundfläche des Grills aus. 

Räucherchips werden auf die Kohle gegeben

Schritt 7: Räucherchips zugeben

Räucherchips in lauwarmen Wasser einweichen. Räucherchips gut abgetropft auf die Kohlen geben. Neben Buche eignet sich Mezquite, ein Hartholz mit starkem Räucheraroma, das gern beim US-Barbecue benutzt wird. 

Spareribs im Grill-Rack

Schritt 8: Grillen

Spareribs mit der Fleischsseite nach vorne in einen Spareribs-Halter setzen. Hier finden alle Spareribs Platz, keins liegt so direkt über der Kohle. Den Grilldeckel schließen. Nach 1 Stunde Grillzeit Spareribs alle 30 Minuten eine Position im Halter versetzen. 

Rezept: Spareribs vom Grill

Spareribs vom Grill
Frisch gegrillt verschwinden die saftigen Rippchen eins nach dem anderen wie von selbst vom Teller.
20 Min. plus Garzeit 3 Stunden und Marinierzeit bis zu 8 Stunden
848 kcal 52 g Eiweiß 59 g Fett 20 g KH

Das passt dazu:

Dry Rub
Unverzichtbar in der Grillsaison - vielseitig und abwechslungsreich kommt dieses Gewürzpulver für Spareribs daher.
5 Min.
25 kcal 4 g KH
Spareribs vom Grill
Diese Sauce besticht durch Fruchtigkeit und Raucharomen und ist das i-Tüpfelchen auf saftigen Rippchen vom Grill.
10 Min. plus garzeit ca. 2 Stunden
31 kcal 1 g Eiweiß 1 g Fett 4 g KH

Mehr tolle Rezepte

nach oben